Sie erfuhr es im Dschungel: Tina Rulands beste Freundin gestorben

Südafrika - Dschungel-Bewohnerin Tina Ruland (55) in großer Trauer: Ihre beste Freundin Astrid ist gestorben.

Tina Rulands (55) Freundin ist gestorben.
Tina Rulands (55) Freundin ist gestorben.  © RTL

Die Schauspielerin vereinbarte bereits vorab mit der "Ich bin ein Star, holt mich hier raus"-Produktion, dass Ruland über den Gesundheitszustand ihrer Freundin informiert wird. Eigentlich sind Informationen von außen tabu.

Astrid litt an einer langen und schweren Krankheit, an der sie nun verstarb.

Das postete auch Boxerin Regina Halmich (45), die während Tinas Abwesenheit ihren Instagram-Account übernimmt.

Dschungelcamp: Claudia Obert im Dschungelcamp? Das sagt die Luxus-Lady zu den Gerüchten
Dschungelcamp Claudia Obert im Dschungelcamp? Das sagt die Luxus-Lady zu den Gerüchten

Zu einem schwarzen Bild schrieb sie: "[...] Tinas beste Freundin Astrid ist gestern nach langer und schwerer Krankheit verstorben. Ich möchte nichts vorwegnehmen, euch dennoch informieren, weil auch Tina wird davon erfahren. Es war ihr ausdrücklicher Wunsch, dass sie auch im Camp davon erfährt, wenn sich Astrids Zustand verschlechtert. [...]"

Am Sonntagabend während der Live-Sendung sah man der 55-Jährigen ihre Trauer an. "Mir geht es nicht gut", erzählte sie den Moderatoren Daniel Hartwich (43) und Sonja Zietlow (53), als die beiden im Camp die nächsten Teilnehmer für die Dschungelprüfung verkündeten.

Zietlow sprach ihr daraufhin ihr Beileid aus: "Ich habe es mitbekommen und es tut mir sehr leid."

Die "Manta, Manta"-Schauspielerin wurde geschont und stand nicht zur Wahl bei der Dschungelprüfung.

Titelfoto: RTL

Mehr zum Thema Dschungelcamp: