So soll das neue Dschungelcamp ablaufen und diese Promis könnten dabei sein!

Köln - Seit gut drei Wochen steht fest, dass das Dschungelcamp 2021 nicht in Großbritannien stattfindet und schon gar nicht in Australien. Nun werde mit den ersten potenziellen Kandidaten der neuen Dschungelshow verhandelt.

RTL sprach wohl bereits mit Ennesto Monte (45, l.) und Henrik Stoltenberg (24) wegen einer Teilnahme an der Dschungelshow.
RTL sprach wohl bereits mit Ennesto Monte (45, l.) und Henrik Stoltenberg (24) wegen einer Teilnahme an der Dschungelshow.  © Montage: dpa/Henning Kaiser, Screenshot/Instagram/henrik_stoltenberg

Auch wenn sich Sender RTL wie jedes Jahr keine Details zuvor entlocken lässt, sickerten erste Informationen bereits durch. 

Wie Bild berichtete, stehe der Kölner Fernsehsender momentan gleich mit mindestens vier "Promis" in Verhandlungen um eine Teilnahme an der neuartigen Dschungelshow.

Dem Bericht der Zeitung nach sei RTL vor allem an bekannten und jungen Teilnehmern von TV-Shows aus der eigenen Sendergruppe interessiert.

So werde mit "Love Island"-Teilnehmer Henrik Stoltenberg (24) und "Temptation Island"-"Star" Kevin Yanik (22) verhandelt. Zudem stehe der Sender in Kontakt mit GNTM-Sternchen und "Kampf der Realitystars"-Teilnehmerin Zoe Saip (20).

Die Gespräche mit Ennesto Monte (45, "Promis unter Palmen") seien inzwischen abgebrochen worden. Eine Teilnahme des auf Mallorca bekannt gewordenen Entertainers scheint ausgeschlossen zu sein.

"Ich bin ein Star...": Darum soll es in der neuen Dschungelshow gehen

Kevin Yanik (22, l.) und Zoe Saip (20) könnten in der neuen Dschungelshow dabei sein.
Kevin Yanik (22, l.) und Zoe Saip (20) könnten in der neuen Dschungelshow dabei sein.  © Montage: Screenshot/Instagram/kevinyanik, Screenshot/Instagram/zoesalome

Die Zeitung will ebenfalls herausgefunden haben, worum es in der kommenden Show gehen soll.

So berichtete Bild, dass die Promis in der "Dschungelshow" um den Einzug in das echte Dschungelcamp kämpfen sollen. Wenn die Corona-Pandemie einen guten Verlauf im kommenden Jahr nimmt, könnte das reguläre Camp in Australien bereits 2022 wieder stattfinden.

Die Ersatz-Show könnte ähnlich zu dem 2015-er Format ablaufen: Damals mussten ehemalige Camper in der Sendung "Ich bin ein Star - Lasst mich hier rein" um eine zweite Teilnahme am australischen Camp spielen.

Doch dieses Mal könnten die Regeln etwas gelockert werden: Wer die Dschungelshow nicht gewinnt, ist nicht automatisch aus dem Rennen für das australische Camp. 

Vermutlich will sich RTL so offen halten, dass die jungen Prominenten einspringen könnten, falls sich keine richtigen Stars auf die TV-Produktion einlassen wollen.

Die vermeintlichen Show-Kandidaten auf Instagram

Der Sender bestätigte gegenüber Bild keine der Informationen, dementierte sie jedoch auch nicht. "Details geben wir gerne zu einem späteren Zeitpunkt bekannt", hieß es von einem RTL-Sprecher. 

Man darf also weiter gespannt bleiben und die Daumen drücken, dass noch ein paar Promis gefunden werden, die diese Bezeichnung verdient haben.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/kevinyanik, Screenshot/Instagram/henrik_stoltenberg, dpa/Henning Kaiser, Screenshot/Instagram/zoesalome

Mehr zum Thema Dschungelcamp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0