Dieter Bohlen zu Dresdnerin bei DSDS: "Wir wollen keine Cover-Version!"

Koblenz/Dresden - Am Dienstagabend stand endlich wieder eine Sächsin bei "Deutschland sucht den Superstar" auf der Bühne und stellte sich dem Urteil der Jury.

Lena-Loreen sang zunächst einen Tina-Turner-Hit, danach "Vincent" von Sarah Connor.
Lena-Loreen sang zunächst einen Tina-Turner-Hit, danach "Vincent" von Sarah Connor.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Poptitan Dieter Bohlen (66), Popstar Mike Singer (21) und Schlagerqueen Maite Kelly (41) machten es Lena-Loreen Kürschner (20) aus Dresden aber nicht unbedingt leicht.

Die junge Sängerin kommt eigentlich aus der Oberlausitz, lebt aber schon länger in Dresden. Neben ihrem Job als Social-Media-Managerin tritt sie unter anderem als Cover-Sängerin auf.

Das wäre ihr beim Casting in Koblenz fast zum Verhängnis geworden. Sie trat mit dem Tina-Turner-Klassiker "The Best" an. "Wo willst du hin?", wollte Dieter von JeLa - so der Künstlername von Lena-Loreen - wissen, bevor sie singen durfte.

"Ein Mädchen wird vermisst": Heino Ferch ermittelt in neuem True-Crime-Fall
TV Krimis "Ein Mädchen wird vermisst": Heino Ferch ermittelt in neuem True-Crime-Fall

"Am besten in die Liveshows und dann gewinnen", sagte die Dresdnerin selbstbewusst. Das ist sie sowieso, denn noch vor ihrem Auftritt stellte sie klar: Sie ist kein Hungerhaken und steht dazu. "Ich fühle mich geil in meinem Körper und ich bin stolz darauf, dass ich solche Kurven habe und ich finde auch, dass man als Mädchen einfach mal andere Mädchen supporten kann." Tolle Message! Ob sie aber auch mit ihrem Talent punkten konnte?

Während JeLas Performance stoppte Dieter Bohlen die 20-Jährige. "Also du hast natürlich eins zu eins die Tina da nachgemacht. Ich würde gerne mal einen zweiten Titel hören", so der Poptitan. Lena-Loreen sang dann "Vincent" von Sarah Connor. Aber auch diesen Song konnte sie nicht zu Ende singen, mitten im Refrain wurde sie wieder von Dieter unterbrochen.

Diesmal aber ergriff Popsänger Mike Singer das Wort. Sein Urteil: "Lena ich hätte nicht gedacht, dass du so gut singen kannst. Ich mag dein Strahlen und finde wirklich toll, wie du singst. Du bist sehr sympathisch und bodenständig, das mag ich sehr an dir." Ok, von ihm gab’s also ein klares Ja.

Maite Kelly von Lena-Loreen nicht ganz überzeugt

Von Maite Kelly (M.) bekam die Dresdnerin ein Nein.
Von Maite Kelly (M.) bekam die Dresdnerin ein Nein.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Und Maite Kelly? Die war eher so semi begeistert von der Dresdnerin. "Es war Wahnsinn, was für eine Switch du gemacht hast. Du hast Tina sympathisch nachgemacht und dann machst du Sarah Connor und auch das kauft man dir ab. Aber ich weiß nicht, ob du in so einer kurzen Zeit dein Ding finden kannst", befand Maite. Es gab ein vehementes Nein für Lena-Loreen. Michael Wendler stimmte wiederum mit einem Ja für die junge Dame.

Die entschiedene Stimme kam von Bohlen. "Du bist eine der besten Cover-Sängerinnen in Deutschland. Nur die meisten scheitern eben daran, dass sie keinen eigenen Stil haben, aber das war wirklich eine spitzenmäßige Leistung. Wir wollen dein Herz, deine Gefühle, sehen wie du den Song siehst, deine Version und keine Cover-Version."

Lena-Loreen Kürschner hat es also in den Recall geschafft! Am Ende gab es dann aber noch ein "Viel Glück" von Maite Kelly. Das wünschen wir auch und wer weiß, vielleicht heißt es am Ende dieser Staffel wie schon im vergangenen Jahr: Deutschlands Superstar kommt aus Sachsen!

Nach Ende der Show am Dienstagabend meldete sich die Dresdnerin in einem Live-Video direkt bei ihren Fans. "Ich danke euch für die ganzen Kommentare und, dass ihr so zu mir haltet. Ich komme gar nicht mehr hinterher auf Kommentare und Nachrichten zu antworten."

Daran wird sich die Dresdnerin nun wohl gewöhnen müssen, denn ihre Fangemeinde wird in nächsten Wochen sicherlich um einiges größer werden.

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar: