DSDS: Dieter Bohlen (66) will Chiara (18) für eine Nacht!

Köln - Also, wenn einer bei der zweiten Liveshow von „Deutschland sucht den Superstar“ am Samstagabend gute Laune hatte, dann war das eindeutig Chef-Juror Dieter Bohlen (66)!

Die Jury (v.l.) Pietro Lombardi, Oana Nechiti, Florian Silbereisen und Dieter Bohlen.
Die Jury (v.l.) Pietro Lombardi, Oana Nechiti, Florian Silbereisen und Dieter Bohlen.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Nachdem er noch vor einer Woche mürrisch hinter seinem Pult hockte, eine pampige Antwort nach der anderen gab, frotzelte sich Bohlen diesmal fröhlich durch die Sendung.

Ob die Frise von Moderator Alexander Klaws (36), hier und da ein Seitenhieb auf Ex-Superstar-Gewinnerin Beatrice Egli (31) - selbst Schlagerstar Helene Fischer (35) bekam ihr Fett weg! 

Bohlen in Hochform! Dass Sänger und Moderator Florian Silbereisen (38) von nun an Teil der DSDS-Jury ist, schien dem Produzenten mächtig zu gefallen. 

Ersterer sorgte auch für den ein oder anderen Schmunzel-Moment.

Gleich zu Beginn bekam erstmal Alexander Klaws einen Spruch á la Bohlen gedrückt. "Also ich weiß nicht. Die Zeiten, die sind ja schon schlimm, aber deine Frisur! Wo hast du diese neue Frisur gekauft?!" 

Klaws wirkte in seiner zweiten DSDS-Show deutlich souveräner als noch bei seinem Debüt und konterte: "Ich hab’ auch gerade vor dem Spiegel gedacht, dass wir jetzt noch mehr aussehen, wie Vater und Sohn."

Silbereisen verriet dann auch gleich, dass Bohlen selbst ihn anrief und bat, Xavier Naidoo (48) in der Jury zu ersetzen. Das Angebot nahm der Sänger gerne an. "Ich muss ja immer durcharbeiten in meinen Shows. Mich interessiert hier also: Was passiert hier in den Werbepausen?" Gut, hat halt jeder andere Prioritäten…

Auch diesmal mussten die noch verblieben sechs Superstar-Anwärter ohne Publikum klarkommen. Nicht mal Familie und Freunde waren aufgrund des sich immer weiter ausbreitenden Corona-Virus erlaubt im Studio. Deshalb wurde die Bühne kurzerhand zum Club-Studio umgebaut - das Jurypult ist weg, dafür gibt’s kleine Tischchen für die Juroren.

Dieter Bohlen mit Macho-Spruch gegen 18-Jährige

Chiara D’Amico (18) sang bei DSDS
Chiara D’Amico (18) sang bei DSDS  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Wieder gab’s zwei Gruppen-Auftritte. Beim Urteil darüber, welche Gruppe besser war, haute der Poptitan dann gleich den nächsten Bohlen’schen Kommentar raus. Diesmal ging’s in Chiaras Richtung. 

Sie singt am liebsten Schlager, nach einstimmiger Meinung der Jury ist sie allerdings die schlechteste Sängerin im Feld. 

Dafür schaut sie aber immerhin gut aus. Das ist auch dem Dieter aufgefallen. 

"Chiara, du hast dich am schönsten bewegt, siehst auch vielleicht am besten aus. Wenn ich mir jetzt irgendjemanden suchen müsste für heute Nacht, würde ich Chiara nehmen!" 

Gelächter bei den paar wenigen Menschen im Studio, kurzer entsetzter Blick bei der Nachwuchssängerin und unsererseits sei darauf hingewiesen: Dieter, das Mädel ist gerade mal 18! Also wirklich…

Die jüngste im Feld musste dann auch gleich als erste Kandidatin mit ihrer Einzelperformance ran. Sie sang "Mein Herz" von Beatrice Egli

Geschrieben übrigens von Dieter! Sein Urteil zu Chiaras Version: "Ja, also dieser Titel hat ja was, was deine Ex nie hatte!“ Dabei drehte er sich zu Silbereisen - der wurde dezent verlegen und brachte immerhin ein schmallippiges Lachen hervor. "Eine Nummer eins in den Single -Charts", fuhr Bohlen fort. Treffer versenkt!

Chiara kam am Ende noch weiter, Marcio musste raus

Xavier Naidoo (48) ist nicht mehr Teil der DSDS-Jury.
Xavier Naidoo (48) ist nicht mehr Teil der DSDS-Jury.  © Henning Kaiser/dpa

Seine Bonus-CD vergab der Poptitan dann übrigens an Chiara. "Obwohl ich erst am Überlegen war, ob ich Alexander die fünf Extra-Prozent für seine Frisur gebe, aber das kannste nicht bringen." Dieter at it’s best!

Als Kandidat Marcio (25) dann dran war, kam es kurz zum (spaßigen) Eklat zwischen dem Modern-Talking-Erfinder und seiner neuen besseren Jury-Hälfte. Denn: Silbereisen kritisierte, dass er "Männer, die da oben so rumpiepsen" eigentlich gar nicht so gut findet als Sänger. 

Da sprang Dieter von seinem Stuhl auf und ging bedrohlich auf den Florian zu. Bohlen war bei Modern Talking ja steht’s für die hohen Tonlagen verantwortlich… Aber alles Spaß, keiner wurde verletzt!

Bei Schlager-Sänger Ramon (26) aus Sachsen verfällt der Bohlen ja immer in Lobeshymnen. 

Das war auch diesmal so - nur disste er in einem Nebensatz seine eigene Entdeckung Beatrice Egli! "Also, das erinnert mich natürlich an Beatrice damals. Die kam rein und konnte nur Schlager singen…" Autsch! Aber vermutlich stört es die heute erfolgreiche Sängerin wenig - sie wollte ja auch immer "nur" Schlager singen.

Aber bei all der guten Stimmung im Studio geriet eine Sache am Ende fast ein bisschen in den Hintergrund: Gehen musste am Samstagabend nämlich Marcio. Für ihn ist der Traum vom Superstar ausgeträumt… Die Sendung gibt's auch bei TVNOW.

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0