Das sagt DSDS-Gewinner Jan-Marten Block zur neuen Staffel

Süderlügum/Berlin - Es wird nicht mehr lange dauern, dann muss der amtierende "DSDS"-Gewinner Jan-Marten Block (26) sein Krönchen an einen neuen Superstar weitergeben. Bei Instagram äußerte er sich jetzt zu der am Wochenende angelaufenen 19. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar".

Jan-Marten Block (26) gewann 2021 "Deutschland sucht den Superstar". Die diesjährige Staffel sieht er sich vom Sofa aus an.
Jan-Marten Block (26) gewann 2021 "Deutschland sucht den Superstar". Die diesjährige Staffel sieht er sich vom Sofa aus an.  © Screenshot Instagram/janmartenofficial

Zunächst einmal sei er der Meinung, dass sich im Vergleich zu seiner damaligen Staffel eigentlich gar nicht mal so viel verändert habe. "Es gibt gute Kandidaten, es gibt weniger gute Kandidaten", so der Norddeutsche diplomatisch.

Doch eine sehr große Veränderung lässt sich natürlich nicht übersehen: Denn es gibt neue Juroren - vor allem DSDS-Urgestein Dieter Bohlen (67) fehlt seit diesem Jahr komplett im Chefsessel der Castingshow.

"Man muss sich daran gewöhnen", findet Jan-Marten. Auch in der neuen Jury sehe er erst einmal kein Problem. "Für mich persönlich fehlt das gewisse Etwas, aber ich werde mir die ganze Staffel geben und bin gespannt auf die Kandidaten!", sagt der 26-Jährige weiter.

Corona-Ausbruch: "Wir hätten die Pandemie aufhalten können"
TV & Shows Corona-Ausbruch: "Wir hätten die Pandemie aufhalten können"

Nach den ersten Castings wolle er sich dann auch auf seine Favoriten der diesjährigen Staffel festlegen und seine Follower auf dem Laufenden halten.

Doch interessieren sich die überhaupt noch für die neue Staffel DSDS? Schließlich startete die Show am Wochenende mit miesen Quoten: So sahen gerade einmal 2,65 Millionen Zuschauer das Format mit der neuen Besetzung.

Auch schon in den vorherigen Jahren war ein Abwärtstrend erkennbar: 2020 lockte RTL noch 3,9 Millionen Fans vor den Fernseher, 2019 waren es dagegen 4,4 Millionen.

Jan-Marten Block auf Instagram

Kann DSDS ohne Dieter Bohlen funktionieren?

Während der Dreharbeiten war die Stimmung bei der Jury um Toby Gad (53, l.), Ilse DeLange (44) und Florian Silbereisen (40) noch bestens.
Während der Dreharbeiten war die Stimmung bei der Jury um Toby Gad (53, l.), Ilse DeLange (44) und Florian Silbereisen (40) noch bestens.  © RTL / Stefan Gregorowius

Die neue Jury besteht nun aus Schlagerstar Florian Silbereisen (40), dem hierzulande eher unbekannten Musikproduzenten Toby Gad (53) und der Sängerin Ilse DeLange (44), die viele Zuschauer wohl schon von ihrer Teilnahme bei "Sing meinen Song" (2020) kennen dürften.

Bei den aktuellen Quoten liegt nahe, dass viele Zuschauer auf ein DSDS ohne den Pop-Titan offenbar einfach keine Lust hatten. Immerhin sorgte er in 18 Staffeln für fiese Sprüche und jede Menge Lacher.

Doch noch kurz vor dem Finale im vergangenen Jahr sägte der Sender ihn völlig überraschend ab. Ob das rückblickend eine gute Entscheidung war?

Titelfoto: Screenshot Instagram/janmartenofficial, RTL

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar: