DSDS-Sachse Ramon: Kommt er unten ohne zur Liveshow?

Köln/Zschernitz - Nur noch fünf Kandidaten sind im Rennen um den Titel bei "Deutschland sucht den Superstar"! Einer von ihnen ist Sachse Ramon Kaselowsky (26). 

Ramon Kaselowsky (26, r.) hat von Jurymitglied Florian Silbereisen (38, vorn links) eine rote Unterhose als Glücksbringer bekommen. 
Ramon Kaselowsky (26, r.) hat von Jurymitglied Florian Silbereisen (38, vorn links) eine rote Unterhose als Glücksbringer bekommen.  © TVNow/Stefan Gregorowius

Der leidenschaftliche Schlagersänger hat seit der letzten Liveshow nicht nur Poptitan Dieter Bohlen (66) auf seiner Seite, sondern auch Neu-Juror Florian Silbereisen (38)! Der packte mal eben eine rote Glücksunterhose für seinen Favoriten aus, Ramon nahm dankend an (TAG24 berichtete). Nun ist die Frage aller Fragen: Was trägt er also heute Abend in der dritten Liveshow drunter?

Diesmal steht alles unter dem Motto "Laut und Leise". Die fünf verbliebenen Sänger und Sängerinnen müssen am Samstag gleich zwei Solo-Songs präsentieren. Sie sollen allesamt beweisen, dass sie genauso gut einen lauten Kracher-Song präsentieren wie eine leise, gefühlvoller Ballade, die nur mit Klavierbegleitung gesungen wird. 

Der selbstständige Gebäudereiniger und Artist Ramon geht mit Songs von Costa Cordalis und Karat ins Rennen. "Die Lieder kenne ich zwar, aber keines von beiden kann ich bisher auswendig", erzählt Ramon im Gespräch mit TAG24. "Das heißt also Text lernen für mich." 

DSDS: "Meine Family gibt mir gerade wirklich jeden Rückhalt, den man sich nur wünschen kann"

Ist unter den letzten fünf bei DSDS: Gebäudereiniger Ramon Kaselowsky aus Zschernitz bei Leipzig.
Ist unter den letzten fünf bei DSDS: Gebäudereiniger Ramon Kaselowsky aus Zschernitz bei Leipzig.  © TVNow/Stefan Gregorowius

Ansonsten ist der Aufwand für die beiden Songs und deren Performance aber gleich groß - wie in den vergangenen beiden Shows. 

"Da gab es ja nur einen Einzelsong und eine Gruppen-Performance. Ob ich mich nun mit den anderen abstimmen muss über Gesangsparts und die Choreografie oder jetzt eben zwei Lieder allein präsentieren muss, das macht kaum einen Unterschied in der Vorbereitung", findet der Sachse aus Zschernitz bei Leipzig. 

Mit "Du hast ja Tränen in den Augen" von Costa Cordalis schlägt der Hobby-Sänger leide Töne an, der Karat-Kracher "Über sieben Brücken musst du gehn" ist seine laute Nummer. "Ich versuche das auch weiterhin so locker und dennoch fokussiert wie es mir nur möglich ist, anzugehen." 

Auch diesmal ist kein Publikum im Studio zugelassen, Familie und Freunde müssen Zuhause auf dem heimischen Sofa mitfiebern. "Aber meine Family gibt mir gerade wirklich jeden Rückhalt, den man sich nur wünschen kann", sagt Ramon. "Wir schicken uns viele Nachrichten hin und her, ich bekomme auch Videos von Zuhause, in denen meine Liebsten mir sagen, wie sehr sie mir die Daumen drücken. Das tut gut."

Nach der letzten Liveshow stellt sich den Fans von Ramon wohl eigentlich nur eine Frage: Wird er Silbereisens rote Glücksunterhose auf der Bühne tragen? "Nein", sagt er lachend. "Die halte ich einfach in Ehren, sie wird möglicherweise bald eingerahmt." Verständlich, ist ja schließlich ein heißes Sammlerobjekt!

Die DSDS-Kandidaten kämpfen um den Titel, eine Plattenvertrag mit Universal und 100.000 Euro Preisgeld. Los geht’s wie immer am Samstagabend ab 20.15 Uhr auf RTL.

Titelfoto: TVNow/Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0