Nach Wendler-Eklat: Jimi Blue Ochsenknecht will in die DSDS-Jury

Berlin - Jimi Blue Ochsenknecht (28) hat Blut geleckt! Nach dem Rücktritt des ins Verschwörerische abgedrifteten Schlagerstars Michael Wendler (48, "Sie liebt den DJ") wird seine Juror-Nachfolge bei DSDS heiß diskutiert. Nun möchte der Sohn von Schauspiellegende Uwe Ochsenknecht (64) ran an den Speck.

Tritt Jimi Blue Ochsenknecht (28, r.) bei DSDS in die Juror-Fußstapfen von Michael Wendler? (Bildmontage)
Tritt Jimi Blue Ochsenknecht (28, r.) bei DSDS in die Juror-Fußstapfen von Michael Wendler? (Bildmontage)  © Rolf Vennenbernd/dpa, Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa (Bildmontage)

In einer Instagram-Story rührt der "Hey Jimi"-Interpret bereits fleißig die Werbetrommel. 

"Ich habe gehört, ein Jury-Platz bei DSDS ist frei. Kommentiert den letzten Post von Dieter Bohlen, wenn ich eine Chance bekommen soll", appelliert der Partner TV-Sternchen (26", Bachelor") an seine rund 189.000 Instagram-Abonnenten. 

Bislang ist Ausbeute eher mau. 

Die Zuschauer fordern im Kommentar-Bereich des Pop-Titanen vor allem ein Comeback von Pietro Lombardi (28).

Der "Phänomenal"-Chartstürmer nahm in der sechzehnten (2019) und siebzehnten Staffel (2020) neben Bohlen Platz, bevor es zum Stühlerücken kam und der 28-Jährige seinen DSDS-Juroren-Job los war.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa, Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0