Nur ein Scherz? So äußert sich der Wendler zu seinem DSDS-Ausfall!

Köln/ Cape Coral - Der Aufschrei war groß, als Michael Wendler (48) die DSDS-Jury aufgrund einer USA-Reise versetzte. Nun äußert sich der Schlagerbarde erstmals zu seinem Fauxpas.

Weil seine Laura (20) keine Lust mehr auf Deutschland hatte, brachte Michael Wendler (48) sie höchstpersönlich zurück nach Florida.
Weil seine Laura (20) keine Lust mehr auf Deutschland hatte, brachte Michael Wendler (48) sie höchstpersönlich zurück nach Florida.  © instagram.com/wendler.michael/

Kaum ist der Wendler ein Teil von DSDS, gibt's auch schon mächtig Ärger!

Eigentlich steckt die Jury rund um Poptitan Dieter Bohlen (66) mitten in den Dreharbeiten. Bei der ersten Recall-Sendung müssen sie nun allerdings ohne den Wahlamerikaner auskommen.

Dessen Frau Laura (20) zog es wieder zurück in die neue Heimat. Doch um in die USA einreisen zu dürfen, brauchte sie ihren Ehemann, weil dieser eine Green-Card besitzt.

Die spontane Reise entpuppte sich aber schnell als Desaster, denn der Sänger seinen Rückflug nach Deutschland. 

Zudem klagte er plötzlich über Fieber und trockenen Husten -  angesichts der aktuellen Corona-Pandemie ein alarmierendes Zeichen!

Daraufhin ließ Bohlen verlauten: Eigentlich ist es genauso, wie wir es alle erwartet hatten, daher ärgert mich überhaupt nichts."

Michael Wendler ist erst am Wochenende wieder in Deutschland

Der Wendler muss wohl erstmal auf seinen Jury-Platz bei DSDS verzichten.
Der Wendler muss wohl erstmal auf seinen Jury-Platz bei DSDS verzichten.  © instagram.com/wendler.michael/

Doch der Wendler wäre nicht der Wendler, wenn er nicht schon eine Rechtfertigung parat hätte.

Im angeblichen Bild-Interview erklärte er seine Verspätung wie folgt: "Durch Verkehrschaos auf dem Weg von Miami nach New York zum Flughafen. Da war ein größerer Unfall."

Bezüglich seiner Erkältungssymptome äußert sich der "Egal"-Interpret so: "Ich habe das zu einem Mitarbeiter gesagt – und der hat das weitergetragen." Ein Scherz, der ihm nun teuer zu stehen kommt.

Denn eigentlich wollte der Musiker dank eines Schnelltests rasch wieder an der Produktion der Castingshow teilnehmen. 

Das lehnte der Sender RTL aber offenbar ab: "Ich werde erst am Wochenende nach Deutschland kommen und nächste Woche wieder bei DSDS dabei sein."

Zunächst muss der 48-Jährige aber erstmal ein negatives Testergebnis vorweisen. Ob die Pläne vom Wendler also wirklich so funktionieren, wie er sich das vorstellt, bleibt abzuwarten...

UPDATE, 15.15 Uhr: Wendler dementiert BILD-Interview

Michael Wendler hat dementiert, ein Interview mit der BILD-Zeitung geführt und die Aussagen getroffen zu haben. Er wolle Strafanzeige gegen das Blatt und den verantwortlichen Redakteur ziehen, schrieb er bei Instagram. 

Titelfoto: instagram.com/wendler.michael/

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0