"Fakt ist!" aus Magdeburg: Das Neun-Euro-Ticket - ein Sommermärchen?

Magdeburg - In der neuen Folge der MDR-Talkshow "Fakt ist! aus Magdeburg" diskutieren die Gäste diese Woche über den Sinn und Nutzen des ab Juni geltenden Neun-Euro-Tickets.

Bei "Fakt ist! aus Magdeburg" diskutieren Stefan Bernschein (35) und Anja Heyde (45) mit ihren Gästen über das Neun-Euro-Ticket.
Bei "Fakt ist! aus Magdeburg" diskutieren Stefan Bernschein (35) und Anja Heyde (45) mit ihren Gästen über das Neun-Euro-Ticket.  © MDR/Andreas Lander

Infolge des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine stiegen die Benzin- und Dieselpreise.

Vor allem Berufspendler sollen von dem Neun-Euro-Ticket ab Juni profitieren und entlastet werden. Einen positiven Effekt hätte es auch auf die Umwelt. Wer sein Auto stehen lässt und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigt, reduziert somit den CO₂-Ausstoß.

Das Ticket stößt aber auch auf Kritik. Nur 14 Prozent der Teilnehmer einer MDR-Umfrage glauben, dass die Menschen dadurch von öffentlichen Verkehrsmitteln überzeugt werden und dauerhaft damit fahren werden.

Rückkehrerin Leonora aus Sachsen-Anhalt über ihre Zeit beim IS: Schläge vom Ehemann und Männer im Käfig
TV & Shows Rückkehrerin Leonora aus Sachsen-Anhalt über ihre Zeit beim IS: Schläge vom Ehemann und Männer im Käfig

Hinzu kommt, dass die Infrastruktur in vielen Regionen - vor allem in Mitteldeutschland - nicht ausreichend ausgebaut ist, um für die dort lebenden Menschen attraktiv zu werden.

Der Staat plant für das Ticket 2,5 Milliarden Euro Ausgaben ein. Die Mehrheit der Befragten befürwortet, dass das Geld stattdessen für den Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes verwendet werden sollte.

"Fakt ist! aus Magdeburg" diskutiert über das Neun-Euro-Ticket

Mit dem Neun-Euro-Ticket können öffentliche Verkehrsmittel einen ganzen Monat lang genutzt werden. (Symbolbild)
Mit dem Neun-Euro-Ticket können öffentliche Verkehrsmittel einen ganzen Monat lang genutzt werden. (Symbolbild)  © Markus Scholz/dpa

Kritik gibt es auch für den großen Verwaltungsaufwand. Demnach hätte man gleich einen kostenlosen ÖPNV anbieten können, wie es beispielsweise in Luxemburg getan wird.

Wer hat vom Neun-Euro-Ticket also einen Nutzen? Ist das Ticket gerecht und fair oder eine übereilige Entscheidung der Bundesregierung? Und können aus den Erfahrungen Stadt- und Verkehrsplaner für die Zukunft lernen?

Diese und viele andere Fragen diskutieren folgende Gäste am Montagabend bei "Fakt ist!":

Hannelore und Ralf seit 35 Jahren arbeitslos, aber: "Über Zeitarbeit geh' ich nicht"
TV & Shows Hannelore und Ralf seit 35 Jahren arbeitslos, aber: "Über Zeitarbeit geh' ich nicht"
  • Lydia Hüskens (58, FDP), Sachsen-Anhalts Ministerin für Infrastruktur und Digitales
  • Prof. Georg Hirte (61), Verkehrsexperte an der TU Dresden
  • Stefan Dietrich, Pressesprecher Abellio Rail Mitteldeutschland

Moderiert wird die Sendung von Stefan Bernschein (35) und Anja Heyde (45).

TV-Tipp: "Fakt ist! aus Magdeburg" mit dem Thema "Das Neun-Euro-Ticket – ein Sommermärchen?" läuft am heutigen Montag, den 23. Mai. Live diskutiert wird schon ab 20.30 Uhr im Livestream auf mdr.de und ab 22.10 Uhr im MDR-Fernsehen.

Titelfoto: Bildmontage: MDR/Andreas Lander, Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows: