Sex-Unfall mit Pferd, peinliche Kostüme und Co.: Das ging alles am Set von "Game of Thrones" schief

USA - "Game of Thrones" (GOT) ist eine der Erfolgsserien schlechthin und konnte weltweit ein Millionenpublikum begeistern. Doch bis die TV-Show ihren Kultstatus erlangte, mussten die Schauspieler am Set die ein oder andere Peinlichkeit über sich ergehen lassen...

George R.R.Martin (71) berichtete das ein oder andere peinliche Detail von den Dreharbeiten.
George R.R.Martin (71) berichtete das ein oder andere peinliche Detail von den Dreharbeiten.  © Christian Charisius/dpa

Insbesondere die ersten Dreharbeiten zur Pilotfolge des Fantasy-Epos verliefen katastrophal. 

Für GOT-Fans ist es zwar keine Neuigkeit mehr, dass danach zahlreiche Rollen mit neuen Darstellern besetzt und die Folge komplett neu aufgenommen wurde. 

Ein Detail, das George R.R.Martin (71), Autor der Buchvorlage, aber nun verriet, dürfte kaum jemandem bekannt sein.

Gegenüber Entertainment Weekly berichtete der Autor detailliert von der Szene, in der der Charakter Khal Drogo (Jason Momoa) die erste gemeinsame Nacht mit Daenerys (ursprünglich gespielt von Tamzin Merchant) verbringt. 

Beide befinden sich an einem Bach, sind nackt und gerade dabei, intim miteinander zu werden.

Daraufhin geschah Folgendes: "Und plötzlich fängt der Video-Typ an zu lachen. Ein silbernes Fohlen, das ebenfalls Teil der Kulisse war, entpuppte sich als Hengst. Und er wurde ziemlich erregt, als er sah, was die beiden Menschen vor ihm da trieben. Da ist dieses Pferd im Hintergrund mit diesem riesigen Penis. Das ist also auch nicht gut gelaufen."

Nikolaj Coster-Waldau und Lena Headey waren nicht begeistert von ihren Kostümen

"Game of Thrones" gilt inzwischen als einer der erfolgreichsten TV-Serien aller Zeiten.
"Game of Thrones" gilt inzwischen als einer der erfolgreichsten TV-Serien aller Zeiten.  © -/HBO/dpa

Auch Darsteller Nikolaj Coster-Waldau (50), der Jaime Lannister spielte, hatte am Anfang so seine Probleme mit den Dreharbeiten, wie er gestand: "Niemand wusste, was sie taten oder was zum Teufel das war. Ich erinnere mich, dass ich das Ganze lächerlich fand."

Seine Serien-Schwester Lena Headey (46) machte vor allem ihr außergewöhnliches Kostüm in der Pilotepisode zu schaffen: "Ich sah aus wie ein Vegas-Showgirl im [Original-]Pilot - Pelze und massives Haar, wie eine mittelalterliche Dolly Parton."

Inzwischen dürften alle Beteiligten froh darüber sein, dass nach dem verpatzten Erstling doch noch etwas aus dem ambitionierten Serienprojekt geworden ist.

Titelfoto: -/HBO/dpa

Mehr zum Thema Game of Thrones:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0