Robert Geiss grüßt vom Times Square: Aber was passiert da hinter ihm?!

Köln/New York - Robert Geiss (57) grüßt aus New York! Momentan sind die Geissens in der US-Metropole und am Sonntag besuchte Familien-Oberhaupt Robert den berühmten Times Square.

Robert Geiss (57) besuchte in New York den Times Square. Dort traf er auf einen Musiker, der sich als "Naked Cowboy" bezeichnete.
Robert Geiss (57) besuchte in New York den Times Square. Dort traf er auf einen Musiker, der sich als "Naked Cowboy" bezeichnete.  © Instagram/Robert Geiss

In einem Instagram-Video grüßte der 57-jährige Multimillionär von der Sehenswürdigkeit und richtete auch ein paar warme Worte an seine rund 469.000 Fans.

"Ich bestell euch schonmal schöne Grüße!", so der Kölner, der seit vielen Jahren in Monaco lebt.

Doch während des kurzen Videos fiel den Zuschauern auch eine andere Person im Hintergrund auf.

Dschungelcamp: Rassismus-Skandal im "Dschungelcamp": Teppichluder Janina fliegt hochkant raus
Dschungelcamp Rassismus-Skandal im "Dschungelcamp": Teppichluder Janina fliegt hochkant raus

Ein Cowboy stand fast splitterfasernackt wenige Meter hinter Robert Geiss und unterhielt die Besucher am Times Square.

Auch Robert hatte ihn bereits bemerkt und sagte in die Kamera: "Hinter mir der 'Naked Cowboy'. Es ist schweinekalt. Hoffentlich geht der bald unter die warme Dusche."

Geiss trifft den "Naked Cowboy"

Der singende Cowboy ist längst eine Berühmtheit in New York. Der Sänger heißt eigentlich Robert John Burck (geboren 1970).

Er tritt seit Ende der 1990er Jahre fast täglich an dem berühmten Platz auf und gilt selbst als Institution am Times Square.

Titelfoto: Instagram/Robert Geiss

Mehr zum Thema Die Geissens: