"Das hätte ich sehr gerne mitgemacht": Tatjana ist neidisch auf diesjährige GNTM-Staffel

Leipzig - Die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Tatjana (23) gehörte in der 14. Staffel der Castingshow zu den Favoritinnen - doch wie denkt sie über die diesjährigen Nachfolger? 

Transgender-Model Tatjana (23) spricht gerne über ihre GNTM-Erfahrungen.
Transgender-Model Tatjana (23) spricht gerne über ihre GNTM-Erfahrungen.  © Screenshot Instagram/tatjanaquinn

In einem Interview in der Instagram-Story der Künstleragentur "ONEeins fab" plauderte das Transgender-Model aus dem Nähkästchen.

Dabei ging es um die diesjährige Staffel, aber auch ihre eigenen Erfahrungen während der Teilnahme kamen zu Wort. Sie selbst steht bei der Agentur von Günther Klum, dem Papa von Heidi Klum seit 2019 unter Vertrag.  

"Was war an der letzten Staffel in deinen Augen besonders?", lautete die erste Frage des Interviews. 

Da kam die Leipzigerin aus dem Schwärmen kaum heraus: Für sie war von Anfang an alles dabei gewesen, von Nackt-Shooting über die Arbeit mit Male Models bis hin zu Videodrehs. "Das hätte ich sehr gerne mitgemacht", gibt sie zu.

In ihrer eigenen Staffel hatte Tatjana auch ab und an das Fangirl rausgelassen, und das ganz besonders bei ihrem großen Vorbild: Der Schauspielerin Milla Jovovich.

Tatjana ließ sich nicht nehmen, auch in dieser Fragerunde ihre Bewunderung kundzutun: "Ich bin nach wie vor traurig, dass ich Milla nicht treffen konnte!" Denn die 44-Jährige war bereits in der ersten Folge der diesjährigen Staffel als Gastjurorin mit am Start gewesen. Tja, da war sie wohl eine Staffel zu früh dran!

"Bei mir ist es im Laufe des Jahres etwas ruhiger geworden"

Und wie steht die 23-Jährige inzwischen zu ihrer eigenen Teilnahme? "Es lohnt sich. Ich würde auf jeden Fall nochmal dran teilnehmen", bestätigt Tatjana. Doch sie ist auch ehrlich: Nach einem kurzen Höhenflug nach dem GNTM-Finale gefüllt mit Shootings, Anfragen und Presseterminen ist es im Laufe des vergangenen Jahres dann eher still um sie geworden.

Das fände sie aber gar nicht so schlimm, viel mehr freue sie sich über die wiedergewonnene Normalität. "Man ist ja trotzdem nach wie vor in den Sozialen Medien präsent", erklärt die schöne Leipzigerin. "Man gerät ja trotzdem nicht in Vergessenheit".

"Was gibst du zukünftigen Teilnehmerinnen mit auf den Weg?" Bei dieser Frage muss sie gar nicht lange überlegen. Ihr Tipp: "Bleibt euch einfach selbst treu, bleibt so wie ihr seid. Verbiegt euch nicht - Warum auch?!" Auch wenn nicht jeder von den Zuschauern gemocht werden kann oder hin und wieder mal aneckt, findet trotzdem eine jede Kandidatin irgendwann ihre Fanbase. Ermutigende Worte von der Beauty! Der Personality-Award, der ihr in der vergangenen GNTM-Staffel verliehen wurde, kommt eben nicht von irgendwoher.

Für ein Instagram-Interview musste die Leipzigerin Rede und Antwort stehen.
Für ein Instagram-Interview musste die Leipzigerin Rede und Antwort stehen.  © Screenshot Instagram/oneeins.fab

Und auch die Frage, ob sie noch einmal den Schritt zur GNTM-Teilnahme wagen würde, kann sie nur bejahen: "Es ist einfach eine Erfahrung fürs Leben. Das macht man einfach nicht alle Tage mit!" Na, wenn das mal kein Ansporn für die nächsten Nachwuchsmodels ist!

Titelfoto: Screenshot Instagram/tatjanaquinn

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0