GNTM: Sächsin Romy überzeugt auf Zehenspitzen

Berlin/Hirschfelde - Auf Zehenspitzen weiter - "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Romy Wolf (19) hat es beim Fotoshooting in Schwanensee-Tutu und Ballettschuhen in die nächste Runde von Heidi Klums (47) Modelshow geschafft.

Romy zählt zu den Favoriten.
Romy zählt zu den Favoriten.  © Screenshot/Instagram/romy_wolf_

Körperspannung und Beweglichkeit waren gefragt - keine leichte Sache für die Görlitzerin.

"Ich mache relativ wenig Sport, doch wenn, bekomme ich es meistens doch ganz gut hin. Nur gelenkig bin ich absolut gar nicht. Balletttänzer haben meine größte Hochachtung", verrät Romy.

Dabei wollte sie als Kind entweder Ballerina oder Geigerin werden. "Das waren meine beiden größten Kindheitsträume. Ich habe oft vor dem Spiegel im Schlafzimmer meiner Eltern zu Opernmusik getanzt und mich als Ballerina versucht. Meine Mama hat mir damals schon Röcke und Tutus genäht."

Diskos und Clubs kann Romy nicht allzu viel abgewinnen. "Ich bin jemand, der sich nicht betrinkt und nicht gern von betrunkenen Leuten umgeben ist, deshalb ist das Feiern bei mir eher negativ besetzt. Ohne Alkohol tanzen zu gehen, macht mir jedoch viel Spaß!"

Da geht das schöne Model lieber ins Theater. "Ich liebe es, mir im Theater Ballett anzusehen. Klassiker, wie der Nussknacker interessieren mich sehr. Ich liebe aber auch Popmusik, besonders die von Ariana Grande. Im Klassikbereich sind meine Lieblingskomponisten Chopin, Beethoven, Bach und Saint-Saëns."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/romy_wolf_

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0