"Hatte Angst": GNTM-Gewinnerin Simone meldet sich mit beunruhigenden Nachrichten

Stade - Die "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Simone Kowalski (23) hat sich mit äußerst beunruhigenden Nachrichten auf ihrem Instagram-Account zurückgemeldet. 

Simone (23) meldete sich mit dieser Botschaft bei Instagram zurück.
Simone (23) meldete sich mit dieser Botschaft bei Instagram zurück.  © Screenshot Instagram/simi.kowalski (Bildmontage)

Nach ihrer Teilnahme an der Show im vergangenen Jahr war es zunächst still um das Nachwuchs-Model geworden. Nur selten zeigte sie sich in ihren Storys, betonte immer wieder, dass die sozialen Medien nichts für sie seien. 

Doch jetzt hat sich das Model mit kryptischen Botschaften zurückgemeldet: "Ich versuche, nicht daran zu denken, dass ich eigentlich vor Gericht gehen sollte", schreibt sie vor einem düsteren Hintergrund. Und weiter: "Leute, es ist so offensichtlich, dass wir uns zerstören, wenn wir uns darum kümmern, was andere denken."

Jetzt wolle sie sich endlich in aller Offenheit an ihre Community wenden, "weil ich keine andere Möglichkeit habe", schreibt Simi. "Ich habe nicht über meine Situation gesprochen, weil ich Angst hatte." Sie habe auch mit ihren Anwälten alles ausprobiert, aber ohne Erfolg: "Und ich habe meine ganze Energie aufbringen müssen, um frei zu sein, was ich immer noch nicht bin."

"Die Alm"-Gewinnerin Yoncé Banks: "Ich warte noch auf mein Geld!"
TV & Shows "Die Alm"-Gewinnerin Yoncé Banks: "Ich warte noch auf mein Geld!"

Simi teilt dazu einen Beitrag von Paris Hilton, der auf die Initiative "Breaking Code Silence" hinweist. Eine Organisation, die sich gegen die institutionelle Unterdrückung von Jugendlichen und Kindesmissbrauch einsetzt. Dazu setzt sie ein Bild von sich und den Hashtag #kindlysilent.

Eines ist klar: Der Aufruf der 23-Jährigen klingt nach einem Hilfeschrei. Doch gegen wen sie eigentlich kämpft, bleibt unausgesprochen.

Bereut Simone ihre Teilnahme bei GNTM?

Simone gewann die 14. Staffel von "Germany's Next Topmodel".
Simone gewann die 14. Staffel von "Germany's Next Topmodel".  © Rolf Vennenbernd/dpa

Dennoch liegt eine Verbindung zu GNTM, der Casting-Show, die Simone letztlich bekannt machte, wohl nahe. 

Vor allem, da sie in ihrem letzten großen Interview mit dem Playboy-Magazin kein gutes Haar an der Show ließ. Sie erklärte darin: "Ich kann mich glücklich schätzen, dass ich das durchgestanden habe." 

Sie sei in der Show komplett falsch dargestellt worden. Die Folgen habe sie sich bis heute noch nicht anschauen können. 

Dosen-Essen, blutiges Hähnchen, null Punkte: Manuela gewinnt "Das perfekte Dinner" in Leipzig
TV & Shows Dosen-Essen, blutiges Hähnchen, null Punkte: Manuela gewinnt "Das perfekte Dinner" in Leipzig

Inzwischen hat sie sich von ihrem Vertrag bei ONEeins fab - und damit von der Firma von Heidi Klums (46) Vater - verabschiedet und ist nun freiberuflich unterwegs.

Ihren Fans verspricht am Schluss zumindest, sich von nun an häufiger bei Instagram zu melden: "Für Euch und für mich."

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa, Screenshot Instagram/simi.kowalski (Bildmontage)

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel: