Neue Staffel, neue Models: GNTM-Mareike (25) hat keinen Bock auf "Bitch Moves"

Halle (Saale)/Bitterfeld-Wolfen - Nur noch knapp zwei Wochen – dann geht das große Möchtegern-Topmodel-Gezicke in die 16. Runde. Ab 4. Februar vertreten neben Romy aus Görlitz auch zwei Model-Anwärterinnen aus Sachsen-Anhalt den Osten Deutschlands bei Germany's Next Topmodel.

Es geht wieder los! Ab 4. Februar sucht Heidi Klum (47) wieder Germany's Next Topmodel und es sind auch zwei Anwärterinnen aus Sachsen-Anhalt dabei.
Es geht wieder los! Ab 4. Februar sucht Heidi Klum (47) wieder Germany's Next Topmodel und es sind auch zwei Anwärterinnen aus Sachsen-Anhalt dabei.  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Eines der Küken der diesmal ausschließlich volljährigen "Meedchen" von Heidi Klum (47) ist die 19-jährige Luca aus Bobbau (Landkreis Anhalt-Bitterfeld).

Als Mitglied in einem Tanzverein, in dem sie hauptsächlich Show-Tanz und klassisches Ballett gelernt hat, dürfte der Abiturientin das Modeln, das sie auch als Hobby schon betrieben hat, eigentlich nicht schwerfallen.

Von ihrer Familie in allen Lebenslagen unterstützt und von Freunden als hilfsbereit und vertrauenswürdig beschrieben, schätzt sich die Abiturientin selbst als offen, sozial und kommunikativ ein.

Alles was zählt: Greta spielt ihr fieses Spielchen munter weiter
Alles was zählt Alles was zählt: Greta spielt ihr fieses Spielchen munter weiter

"Ich will Germany's Next Topmodel werden, weil ich jüngeren Mädchen zeigen und vermitteln möchte, dass man auch als Mädchen aus 'einfachen Verhältnissen' mit Einsatz und Überzeugung viel erreichen kann", so die etwas schüchtern wirkende Luca, deren Vorbild Powerfrau Lena Gercke ist, die bekanntlich die erste Staffel der Castingshow gewonnen hat.

Sie ist sicher, dass das Heimweh eine Rolle spielen wird, aber "irgendwann muss das Küken aus dem Nest" und Herausforderungen seien dazu da, um gemeistert zu werden.

Perfektes Rundum-Paket will lieber machen als reden

Die Model-Mama, hier bei den Dreharbeiten für die neue Staffel, wird ihren "Meedchen" wieder einiges abverlangen.
Die Model-Mama, hier bei den Dreharbeiten für die neue Staffel, wird ihren "Meedchen" wieder einiges abverlangen.  © Kay Nietfeld/dpa

So gar nicht schüchtern wirkt hingegen Mareike (25) aus Halle, die sich selbst bereits im Vorfeld als "Granny" unter den Nachwuchsmodels bezeichnet.

Früher war sie Profi-Basketballerin in der ersten Bundesliga, musste jedoch aufgrund einer Verletzung ihre Karriere aufgeben und konzentriert sich stattdessen nun voll auf das "Model-Dasein", denn Mode ist ihre zweite Leidenschaft.

So verwundert es kaum, dass sie Fashionmanagement studiert hat.

Die Geissens: Die Geissens reisen kleiner, aber trotzdem voller Luxus
Die Geissens Die Geissens reisen kleiner, aber trotzdem voller Luxus

Sie beschreibt sich selbst als lustig und extrovertiert, eben als "Cool Kid" oder "Crazy Smart Ass with an Attitude", denn heute reiche es laut der 25-Jährigen einfach nicht mehr, nur gut auszusehen.

"Ich werde Germany's Next Topmodel 2021, weil ich das perfekte Rundum-Paket bin. Ich hab' die Attitude, die Personality, kann jetzt so viel aufzählen, aber ich lass es dabei. Ich will lieber machen als reden!"

Für Zündstoff in der Topmodel-Villa ist bei Mareike auf jeden Fall das Potenzial da, denn sie ist "super direkt, trotzdem höflich, aber direkt – in your face, straight!" und steht so gar nicht auf "Bitch Moves".

Wie Küken Luca und "Granny" Mareike sich in der Topmodel-Welt schlagen werden und wie sie bei den anderen "Meeedchen" ankommen, seht Ihr ab 4. Februar auf ProSieben.

Titelfoto: Kay Nietfeld/dpa

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0