GZSZ: Mischt Olaf Scholz bald den Kolle-Kiez auf?

Berlin - Olaf Scholz (64, SPD) könnte bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" frischen Wind reinbringen. Den Segen von Soap-Lieblingen hat der Bundeskanzler bereits.

Gisa Zach (48), Ulrike Frank (53), Olaf Scholz (64), Jan Kittmann (39) und Timur Ülker (38, v.l.n.r.) plauschten am Dienstagabend.
Gisa Zach (48), Ulrike Frank (53), Olaf Scholz (64), Jan Kittmann (39) und Timur Ülker (38, v.l.n.r.) plauschten am Dienstagabend.  © RTL / Jörg Carstensen

Zum konkreten Fall: Am Dienstagabend lud RTL zur Party auf die Dachterrasse seines Hauptstadt-Studios in Berlin-Mitte, wie der Kölner Sender berichtet.

Über 250 Gästen sind zu dem Redaktionsfest gekommen. Neben Promis und Menschen aus der Gesellschaft war auch Polit-Prominenz wie Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (59, SPD) und der stellvertretende Unionsfraktionschef Jens Spahn (42, CDU) zu Besuch – darunter eben auch Olaf Scholz.

Timur Ülker (33) und seine GZSZ-Kollegen Gisa Zach (48), Ulrike Frank (53) und Jan Kittmann (39) nutzen die Gunst der Stunde und unterhielten sich angeregt mit dem Kanzler.

GZSZ: GZSZ: Leiche im Wasser gefunden! Drama spitzt sich zu
Gute Zeiten, schlechte Zeiten GZSZ: Leiche im Wasser gefunden! Drama spitzt sich zu

Im Laufe des Gesprächs fasste sich Ülker, dessen Serienfigur Nihat Güney selbst in die Politik gehen will, wohl ein Herz und fragte frank und frei: "Herr Bundeskanzler, hätten Sie Lust auf einen Gastauftritt bei GZSZ?"

Darauf habe Scholz laut einem Bericht der B.Z. mit einem Lächeln geantwortet: "Darüber kann man mal reden." Nach RTL-Angaben ist Deutschlands beliebteste Vorabendserie dem SPD-Politiker ein Begriff.

Auch Serien-Kollegin Frank, die die Rolle der Katrin Flemming verkörpert, ist von der Idee sofort angetan und springt dem 33-Jährigen bei. "Unser Angebot steht. Ich würde mich riesig freuen, wenn er zu uns kommt", erklärte sie abschließend im Gespräch mit dem Kölner Sender.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Gerhard Schröder und Klaus Wowereit hatten Gastrollen

Olaf Scholz (64) posiert mit Eva Mona Rodekirchen (46), die im September ihren GZSZ-Ausstieg nach fast zwölf Jahren verkündete.
Olaf Scholz (64) posiert mit Eva Mona Rodekirchen (46), die im September ihren GZSZ-Ausstieg nach fast zwölf Jahren verkündete.  © RTL / Jörg Carstensen

Wie genau der Gastauftritt aussehen soll und ob Scholz tatsächlich Ja sagen wird, steht noch in den Sternen. Der 64-Jährige wäre aber in bester Gesellschaft. Zuvor waren bereits andere Politiker in der Daily Soap zu sehen – darunter auch Alt-Kanzler und Parteigenosse Gerhard Schröder (78, SPD), als er noch niedersächsischer Ministerpräsident war.

Im Sommer 1998 war er in der 1500. Jubiläumsfolge als Restaurantgast zu sehen und durfte in fünf Sätzen sein schauspielerisches Talent unter Beweis stellen.

Berlins Ex-Bürgermeister Klaus Wowereit (68, SPD) zog 2002 nach und war acht Minuten in zwei Folgen zu sehen, in denen er sich selbst spielte.

Titelfoto: RTL / Jörg Carstensen

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten: