GZSZ: Nihat begeht großen Fehler und fliegt auf

Berlin - Angespannte Stimmung im Kolle-Kiez: Bei Nihat liegen bei der Geldübergabe nach Martins Verschwinden die Nerven blank.

Emily und Nihat gingen nach einigem Hin und Her auf die Forderungen des Erpressers ein.
Emily und Nihat gingen nach einigem Hin und Her auf die Forderungen des Erpressers ein.  © RTL / Rolf Baumgartner

Wir erinnern uns: Nach einer Rangelei mit Nihat und Emily landete der Prügel-Papa in die Havel, als sie Lilly aus seinen Fängen befreiten – und blieb bis jetzt verschwunden. Ob Tonis Vater im Wasser ertrank oder sich retten konnte, ist völlig offen.

Nihat, Emily und Lilly standen daraufhin unter Strom. Doch gerade, als sich die Wogen glätteten und wieder etwas Ruhe einkehrte, meldete sich ein Unbekannter. Dieser wurde offenbar Zeuge von Martins vermeintlichen Tod und habe Beweise.

Wie die GZSZ-Vorschau zeigt, geht Emily auf die Forderung des Erpressers ein. 10.000 Euro in kleinen Scheinen hatte der Unbekannte für sein Schweigen gefordert. Andernfalls würde er zur Polizei gehen und ihnen die Information durchstecken, dass Nihat und sie Martin auf dem Gewissen hätten.

GZSZ: GZSZ-Rückkehr von Susan Sideropoulos: Fans gehen auf die Barrikaden!
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) GZSZ-Rückkehr von Susan Sideropoulos: Fans gehen auf die Barrikaden!

In einem kleinen Plastikbeutel deponiert sie das Schweigegeld in einem Mülleimer in einem öffentlichen Park. Aus der Ferne beobachtet indes Nihat das Geschehen. Plötzlich nähert sich ein glatzköpfiger Mann mit Brille dem Abfalleimer. Ist es der Erpresser? "Ich bin da!", hört man ihn in sein Handy sprechen. Doch Entwarnung. Der Mann geht telefonierend weiter.

Nervös schaut Nihat auf die Uhr, als auf einmal sein Handy klingelt. Es ist eine unbekannte Nummer.

Emily macht Nihat große Vorwürfe nach der geplatzten Geldübergabe

Emily macht Nihat große Vorwürfe nach der geplatzten Geldübergabe.
Emily macht Nihat große Vorwürfe nach der geplatzten Geldübergabe.  © RTL / Rolf Baumgartner

"Wollt ihr mich verarschen? Ich hab' gesagt, sie soll alleine kommen", krächzt eine Stimme am anderen Ende der Leitung. Es ist der Entführer.

"Das war ein Fehler, mein Freund" droht er einem sprachlosen und überrumpelten Nihat und er betont: "Ein großer Fehler." Welche Konsequenzen wird Nihats Verhalten haben?

Ob der Erpresser nun sein Schweigen brechen und zur Polizei gehen wird und ob Martin wirklich ums Leben gekommen ist, das erfahrt Ihr demnächst bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf RTL+).

Titelfoto: RTL / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ):