Das nächste große GZSZ-Thema? Brutale homophobe Attacke gegen Moritz

Berlin - Mobbing, häusliche Gewalt, Rassismus – GZSZ setzt nicht nur auf Herzschmerz, Dramen und Intrigen, sondern ist auch berühmt-berüchtigt, immer wieder gesellschaftliche Themen aufzugreifen. Pünktlich zum Christopher Street Day in Berlin widmet sich die Daily Serie der Homophobie. Immer wieder kommt es zu tätlichen Angriffen auf die LGBTQ-Community – jetzt auch im Kolle-Kiez.

Moritz (l.) wird wegen seiner Sexualität von zwei Männern zusammengeschlagen.
Moritz (l.) wird wegen seiner Sexualität von zwei Männern zusammengeschlagen.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Moritz hat aus seiner Homosexualität noch nie ein Geheimnis gemacht. Weder Yvonne, Jo Gerner, sein Papa, sogar seine intrigante Halb-Schwester Laura noch irgendjemand aus dem Kolle-Kiez hat das je gestört – warum auch.

Wie ein RTL-Vorschau-Video bereits zeigt, gerät Moritz nun allerdings an die Falschen. Weil er mit einem anderen Mann in aller Öffentlichkeit knutscht, sucht ein Brutalo-Duo gleich die Konfrontation: "Fickst du den? Man sieht doch, dass er die Frau ist", pöbelt einer der Brüder gleich drauf los.

"Wollen wir Partner tauschen?", reagiert Moritz gegenüber den verdutzten Angreifern gewohnt schlagfertig. "Eigentlich hab ich gemeint, dass wir doch gemeinsam Spaß haben könnten."

Riverboat: Pause beendet! Diese Promis gehen heute wieder an Bord des Riverboats
Riverboat Pause beendet! Diese Promis gehen heute wieder an Bord des Riverboats

Während seine Begleitung lieber die Flucht ergreift, wird die Situation für W&L-Azubi immer bedrohlicher. Die Schwulenhasser hatten von Anfang an nur Stress gesucht und verpassen Moritz schließlich eine brutale Abreibung. "Du wolltest doch Spaß haben."

Und Moritz? Der musste ganz schön was einstecken. Blutüberströmt lassen die Schläger ihr Opfer einfach liegen, machen sich danach auch noch über ihn lustig. "Er hat sich gar nicht gewehrt die schwule Ratte. Das kotzt mich so an bei diesen Typen."

Das Geschehen macht Moritz (l.) sichtlich zu schaffen. Laura merkt, dass er nicht über seine Verletzungen sprechen möchte.
Das Geschehen macht Moritz (l.) sichtlich zu schaffen. Laura merkt, dass er nicht über seine Verletzungen sprechen möchte.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

GZSZ: Brutale homophobe Attacke wird Moritz wohl noch länger beschäftigen

Wie Moritz die Folgen des schwulenfeindlichen Angriffs wegsteckt, wird sich zeigen. Es scheint aber als dürfte es die GZSZ-Fans und den Kolle-Kiez noch etwas länger beschäftigen. Nach dem Nazi-Drama mit John und Shirin widmeten sich die Macher von GZSZ der Gentrifizierung, als Maren und Alexander mit perfiden Methoden aus ihrer Wohnung verdrängt werden sollten. Nun könnte der homophobe Angriff das nächste große Thema werden.

Zu sehen gibt es die brutale Attacke ab Freitag, den 30. Juli ab 19.40 Uhr bei RTL. TVNOW-Kunden können die Folge bereits jetzt schon sehen.

Titelfoto: TVNOW / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten: