GZSZ-Philip gesteht Patrizia seine Gefühle: "Es geht mir um mich!"

Berlin - Lässt Patrizia Berlin schon wieder hinter sich? Nach einem üblen Streit mit ihrem Sohn John fasst sie den Entschluss, ihre Sachen zu packen.

Nach einem üblen Streit mit ihrem Sohn John beschließt Patrizia, die Stadt zu verlassen.
Nach einem üblen Streit mit ihrem Sohn John beschließt Patrizia, die Stadt zu verlassen.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Die GZSZ-Vorschau zeigt bereits: Nachdem Patrizia zufällig ein Telefonat belauscht hatte, in welchem John sich bei seiner Schwester Lena über seine Mutter ausgelassen hatte, macht er ihr eine unmissverständliche Ansage.

"Jetzt tu doch nicht so, als wärst Du wegen mir hier", fährt er seine Mutter an. "Patrizia, Du bist hier, weil Du in Chile auf die Fresse gefallen bist! Ich werde mich nicht um Dich kümmern."

Sichtlich getroffen entgegnet diese: "Das musst Du auch nicht. Ich komme gut alleine klar."

Einer kann jedoch nicht mitansehen, dass Patrizia Hals über Kopf die Stadt verlässt: Johns Halbbruder Philip. Seit der heißen Liebesnacht in Hannover bekommt er die attraktive Blondine nicht aus dem Kopf.

Kann Philip sie aufhalten?
Kann Philip sie aufhalten?  © TVNOW / Rolf Baumgartner

"Ich glaube, es ist ein Fehler, wenn Du jetzt wegläufst", gibt er ihr zu verstehen. Doch Patrizia lässt sich nicht abbringen: "Okay Philip, das ehrt Dich jetzt wirklich total, dass Du versuchst, irgendwie zu vermitteln, aber zwischen John und mir - " "Nein, es geht mir nicht um John", fällt er ihr ins Wort. "Ehrlich gesagt ist mir das gerade sogar ziemlich egal. Es geht mir um mich!"

Hat diese Lebe mit Hindernissen möglicherweise doch eine Chance? Und wird Patrizia dem Kolle-Kiez noch eine Chance geben? Das erfahrt Ihr schon bald bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf TVNOW).

Titelfoto: TVNOW / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0