GZSZ wegen Corona abgebrochen: Fans laufen Sturm!

Berlin - Da muss es schon mit dem Teufel zugehen oder der Fußball in die Quere kommen. Es ist seit Jahrzehnten eine Konstante, auf die sich die Zuschauer verlassen können: GZSZ läuft immer montags bis freitags ab 19.40 Uhr bei RTL - normalerweise!

Finden Erik und Toni wieder zueinander?
Finden Erik und Toni wieder zueinander?  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Am gestrigen Mittwoch mussten die GZSZ-Fans schon nach wenigen Minuten auf ihre Lieblings-Serie plötzlich verzichten. Der Grund: die Verlängerung des Lockdowns.

Statt die Liebes-Geschichte von Katrin und Tobias oder die Bemühungen von Nihat Lillys Herz zu erobern, sahen die Zuschauer, wie Kanzlerin Angela Merkel (66. CDU) vor die Presse trat, um die neuen Corona-Maßnahmen zu verkünden.

RTL entschied sich, die ohnehin geplante Sondersendung zum erneuten Bund-Länder-Gipfel vorzuverlegen. Die GZSZ-Anhänger schauten in die Röhre bzw. bei TVNOW. Sie wurden auf den Streamingdienst vertröstet. Dort konnten sie die Folge doch noch schauen.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Carla kehrt nach Lüneburg zurück und wird von Gregor überrumpelt
Rote Rosen "Rote Rosen": Carla kehrt nach Lüneburg zurück und wird von Gregor überrumpelt

Erfreut waren die Zuschauer über die Entscheidung allerdings nicht. Im Netz ließen sie ihren Frust freien Lauf:

  • "Super, dass ist die Zeit in der ich mich endlich mal aufs Sofa lege, versuche abzuschalten und meine Sendung schaue. Dann bekommt man schon wieder dieses Mist um die Ohren gehauen. Muss dafür unbedingt das Programm geändert werden?"
  • "Da freut man sich den ganzen Tag drauf und dann sowas..."

  • "Das ist so bekloppt. Man hätte diese Infos auch nach GZSZ zeigen können."

  • "Danke für gar nichts liebes RTL Team"

  • "Das wäre das Highlight meines Tages gewesen 🙄 jetzt sitze ich hier mit meiner Pizza und kann mir den Inhalt anhören der auf 23 anderen Sendern, im Internet, Radio und sonst überall auch gezeigt wird" (Rechtschreibung und Form aller Zitate übernommen)

Fan-Frust wegen GZSZ-Abbruch

Was die Zuschauer offenbar am meisten ärgerte: Die Verlängerung des Lockdowns war keine wirkliche Überraschung. Die hatte sich in den vergangenen Tagen ohnehin bereits abgezeichnet. Dass deswegen ihre geliebte Sendung abgebrochen wurde, war für sie schwer zu verstehen.

Zumal GZSZ auch eine willkommene Abwechslung ist, denn im Kolle-Kiez existiert das Coronavirus nicht. Immerhin können sich die Zuschauer am heutigen Donnerstag (19.40 Uhr/RTL) auf eine neue Folge freuen.

Titelfoto: TVNOW / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten: