Großer Showdown bei GZSZ: Tobias und Katrin schweben in Lebensgefahr

Berlin - Im Krimi um die Vergiftungsaktion bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" läuft die Rätselmaschine der Fans seit Wochen auf Hochtouren. Die Zuschauer fragen sich, wer Katrin mit Quecksilber vergiftet hat. Nun ist klar, wer der durchtriebene Übeltäter ist – und das Drama spitzt sich zu.

Katrin (l.) ahnt nichts von der Bedrohung durch Melanie.
Katrin (l.) ahnt nichts von der Bedrohung durch Melanie.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Achtung, Spoiler!

Melanie ist skrupellos und ihr ist jedes Mittel recht, um einen Keil zwischen Tobias und Katrin zu treiben. Dabei schreckt die emotional verletzte Ex-Partnerin aus kranker Liebe auch nicht vor Mord zurück. So will Melanie ihre Rivalin aus dem Weg räumen und Tobias wieder an sich binden.

Vergeblich versucht sie Katrin davon zu überzeugen, dass Tobias hinter dem Giftanschlag steckt. Ihr teuflischer und wahnsinniger Plan, ihm das Ganze in die Schuhe zu schieben, scheitert.

GZSZ-Spoiler: Lässt sich Johanna zu einem Nacktfoto hinreißen?
GZSZ Vorschau GZSZ-Spoiler: Lässt sich Johanna zu einem Nacktfoto hinreißen?

Als Tobias seiner Ex-Frau auflauert und sie mit seiner Vermutung konfrontiert, zückt Melanie plötzlich eine Pistole und richtet sie auf ihn.

Wie "RTL" jetzt mitteilte, ergreift Tobias die Flucht. Melanie gelingt es jedoch, ihren Ex-Mann in ihre Gewalt zu bringen und zu entführen. Dabei löst sich im Kampf um die Pistole ein Schuss und die Kugel trifft Tobias in den Arm.

Indes dämmert es der von der Quecksilbervergiftung geschwächten Katrin, die zunächst nicht mehr wusste, wem oder was sie glauben soll: Tobias ist unschuldig. Dann kommt es zum dramatischen Showdown.

Als sich Katrin auf die Suche nach Tobias macht, tappt die taffe Geschäftsfrau in die Falle.

Dramatische Szenen in der Scheune

Tobias gerät in die Gewalt von Melanie, die vor nichts zurückschreckt
Tobias gerät in die Gewalt von Melanie, die vor nichts zurückschreckt  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Melanie fesselt das Paar, bedroht sie mit der Pistole und setzt anschließend den Schuppen in Brand.

Kurz vor knapp klappt die Rettung aus der brenzligen Situation, denn "Katrin gelingt es, sich und den bewusstlosen Tobias aus der brennenden Scheune zu retten", plaudert Katrin-Darstellerin Ulrike Frank (52) gegenüber "RTL" aus. Anschließend muss die Geschäftsfrau im Krankenhaus um das Leben ihres Liebsten bangen, doch das Schicksal meint es gut.

Übrigens: Für ihre Rolle als gesundheitlich angeschlagene Katrin habe die 52-Jährige sogar fünf Kilo abgenommen – mit Intervallfasten und Fahrradfahren.

"Bei meiner Recherche über Quecksilbervergiftung bin ich auf Symptome wie Schwindel, Übelkeit und Schwäche gestoßen. Und es wurde auch immer Gewichtsverlust genannt", erklärt die Schauspielerin im Interview mit dem Sender.

Für ihre Rolle wünscht sich Frank, "dass sie die Beziehung mit Tobias nun endlich genießen und diese aufregende Liebe weiter ausloten kann".

Ob Melanie für ihr Verhalten die gerechte Strafe erhält und wie es mit Katrin und Tobias nach diesem einschneidenden Vertrauensbruch weitergeht, erfahrt ihr in den kommenden Wochen bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf TVNOW).

Titelfoto: TVNOW / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema GZSZ Vorschau: