GZSZ: Fliegt Ninas Notlüge durch ein Überwachungsvideo auf?

Berlin - Ninas Notlüge steht bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" plötzlich auf äußerst wackligen Beinen, denn Martin beharrt auf seiner Unschuld und will sie mithilfe eines Überwachungsvideos beweisen.

Martin versucht, Lilly von seiner Unschuld zu überzeugen.
Martin versucht, Lilly von seiner Unschuld zu überzeugen.  © RTL / Rolf Baumgartner

Um ihre Kinder und auch Lilly vor ihrem gewalttätigen Ex-Mann zu beschützen, behauptete die Projektleiterin, erneut von ihm geschlagen worden zu sein.

Toni glaubte ihrer Mutter natürlich und warf ihren Vater im hohen Bogen aus der WG. Wieder auf sich allein gestellt, versuchte Martin mit allen Mitteln seine Unschuld zu beweisen, doch niemand wollte ihm jetzt noch glauben.

Nicht einmal Lilly wollte seiner Erklärung Glauben schenken, doch dann erblickte Martin durch Zufall eine Überwachungskamera an dem Ort, an dem er mit Nina in Streit geraten war.

GZSZ-Prügel-Papa Martin landet im Fluss: Fans sind sich sicher, was mit ihm passiert
GZSZ Vorschau GZSZ-Prügel-Papa Martin landet im Fluss: Fans sind sich sicher, was mit ihm passiert

Er bekniete seine Tochter daraufhin, sich das Video zu besorgen, schließlich sei sie doch Polizistin und auch Lilly merkte an, dass es schon merkwürdig sei, dass er so darauf beharre, wenn er schuldig sei.

Letztendlich ist es Erik, der seine Freundin davon überzeugt, sich das Überwachungsvideo zu beschaffen, was sie schließlich auch tut, um endlich Gewissheit zu haben, wie die GZSZ-Wochenvorschau zeigt.

Überwachungsvideo enthüllt Ninas Lüge: "Er hat sie nicht geschlagen!"

Toni und Erik schauen sich das Überwachungsvideo an, um die Wahrheit zu erfahren.
Toni und Erik schauen sich das Überwachungsvideo an, um die Wahrheit zu erfahren.  © RTL / Rolf Baumgartner

Am Morgen kommt sie mit einem USB-Stick in die Wohnung zurück. Nachdem Lilly die WG verlassen hat, will sie endlich wissen, was wirklich passiert ist.

"Okay, Stunde der Wahrheit", sagt sie zu Erik und klappt ihren Laptop auf. Währenddessen trifft Martin auf der Straße auf Luis: "Ich habe Deine Mutter nicht angerührt", versichert er seinem Sohn.

Der will aber nichts davon hören: "Ja klar, hast Du ja nie", entgegnet er ihm verbittert. "Lass uns in Ruhe!", macht er seinem Vater unmissverständlich klar und lässt ihn stehen.

GZSZ: Ausstieg oder totaler Absturz? Tobias steht am Scheideweg!
GZSZ Vorschau GZSZ: Ausstieg oder totaler Absturz? Tobias steht am Scheideweg!

Niemand will Martin auch nur ein Wort glauben, doch das könnte sich schon bald ändern, denn Toni und Erik sind der Wahrheit dicht auf der Spur. Wie gebannt schauen sie auf den Monitor.

In dem Video sind Nina und Martin deutlich zu erkennen, doch plötzlich dreht er ab, ohne seine Hand erhoben zu haben, wie Nina behauptet hat. "Er hat sie nicht geschlagen!", stellt Toni ernüchtert fest und schaut Erik entsetzt an.

Nun ist Ninas Lüge also doch aufgeflogen! Wie wird Toni mit dieser unerwarteten Erkenntnis umgehen? Gibt sie ihrem Vater eine weitere Chance und sieht sie ihre Mutter jetzt mit anderen Augen? Wie das Familiendrama weitergeht, erfahrt Ihr immer montags bis freitags ab 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf RTL+.

Titelfoto: RTL / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema: