GZSZ: Gerners Erzfeind kommt aus dem Knast! Sucht Miriam Kontakt zu ihrem Vater?

Berlin - Erst Jo Gerner und jetzt Bajan Linostrami: Bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" steht die nächste Haftentlassung an. Doch wie geht Miriam mit dieser belastenden Situation um?

Luis zeigt Verständnis dafür, dass Miriam neugierig auf ihren Vater ist, obwohl der kriminellen Machenschaften nachgeht.
Luis zeigt Verständnis dafür, dass Miriam neugierig auf ihren Vater ist, obwohl der kriminellen Machenschaften nachgeht.  © RTL / Rolf Baumgartner

Sie wird immer wieder von Alpträumen aus ihrer Kindheit geplagt und verleumdete ihren leiblichen Vater jahrelang, erklärte ihn vor ihren Freunden gar für tot.

Und doch verbindet sie mit ihm auch schöne Kindheitserinnerungen, sodass sie sich in einem Zwiespalt der Gefühle befindet: "Mein Vater ist ein krimineller Wichser und ich vermisse ihn", erklärte sie Luis.

Der zeigt jedoch Verständnis für ihre Situation, wie eine GZSZ-Vorschau zeigt. "Ich verstehe Dich total! Einerseits willst Du mit ihm nichts zu tun haben, andererseits bist Du neugierig", versucht er sich in seine Freundin hineinzuversetzen. "Er ist Dein Vater."

Panik bei GZSZ: Wer terrorisiert Emily und Nihat?
GZSZ Vorschau Panik bei GZSZ: Wer terrorisiert Emily und Nihat?

"Menschen können sich nicht ändern", stellt sie daraufhin enttäuscht fest. "Ich weiß es nicht, aber selbst wenn, könntest Du ihm verzeihen, was er getan hat?", will Luis von Miro wissen.

Eigentlich wollen die beiden wegen Linostramis Entlassung die Stadt verlassen, um dem Alltag für einen kurzen Moment zu entfliehen, aber schließlich fahren sie doch zum Gefängnis.

Miriam packt die Neugier! Wird sie die Nähe ihres Vaters suchen?

Bajan Linostrami (r.) wird vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. In Freiheit will er seinen Racheplan gegen Jo Gerner umgehend fortsetzen.
Bajan Linostrami (r.) wird vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. In Freiheit will er seinen Racheplan gegen Jo Gerner umgehend fortsetzen.  © RTL / Rolf Baumgartner

Sie beobachten den Ausgang und warten vergeblich darauf, dass Miriams Vater die Haftanstalt verlässt. "Lass uns fahren, das bringt nichts", will sie die Aktion eigentlich abbrechen, kurz bevor Linostrami dann doch noch auftaucht.

"Ist er das?", fragt Luis und stellt fest: "Er sieht ganz nett aus." Miriam warnt ihn jedoch, sich nicht von der äußeren Erscheinung blenden zu lassen.

Plötzlich dreht ihr Vater sich zu ihnen um und seine Tochter rutscht panisch den Sitz hinunter. "Fahr, fahr", fleht sie Luis an, der vergeblich versucht, den alten Transporter in Gang zu setzen. "Scheiße, guckt er?", fragt sie ängstlich.

GZSZ: Emily bricht unter Druck zusammen: "Wollten nicht, dass er stirbt!"
GZSZ Vorschau GZSZ: Emily bricht unter Druck zusammen: "Wollten nicht, dass er stirbt!"

Doch Linostrami steigt mit einem süffisanten Lächeln in ein Taxi und fährt weg. Er hat sein Ziel erreicht, denn er hat genau erkannt, wer ihn da beobachtet hat: Er scheint seiner Tochter also doch nicht egal zu sein.

Wie sich diese angespannte Familiengeschichte weiterentwickeln wird, das erfahrt Ihr demnächst bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf RTL+).

Titelfoto: RTL / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema: