GZSZ: Schock für Lilly, sie wird ohne Vorwarnung gefeuert!

Berlin - Bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" steht Lilly im Krankenhaus ein unangenehmes Gespräch bevor: Sie muss zum Rapport bei Prof. Dr. Degenhardt antreten. Doch mit diesem Ausgang des Gesprächs hat sie bestimmt nicht gerechnet.

Jonas Kurzschlusshandlung bringt Lilly in ernsthafte Schwierigkeiten.
Jonas Kurzschlusshandlung bringt Lilly in ernsthafte Schwierigkeiten.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Sie soll dem Oberarzt den Vorfall mit der vertauschten Blutprobe erklären.

Ihr Bruder Jonas war vollkommen high in eine Polizeikontrolle geraten, als er bei einem nächtlichen Trip mit einem E-Scooter gestoppt wurde.

Die Polizei schickte ihn zur Blutabnahme ins Jeremias und als Lilly ihm nicht bei der Vertuschung helfen wollte, nahm der DJ die Sache in einer Kurzschlussreaktion selbst in die Hand und vertauschte zwei Blutproben miteinander, schließlich stand seine Karriere auf dem Spiel.

Lilly kam ihm jedoch auf die Schliche und zwang ihn dazu, sein Fehlverhalten vor Philip einzugestehen. Allerdings wird dieser Vorfall noch weitreichende Konsequenzen haben, wie die GZSZ-Wochenvorschau zeigt.

Degenhardt wirft der Ärztin nämlich vor, dass sie an der Vertauschung der Blutproben aktiv beteiligt war.

"Ich muss gestehen, dass mich Ihr Verhalten doch sehr irritiert. Sie wussten, was Ihr Bruder vorhatte Dr. Seefeld oder haben seine Tat zumindest billigend in Kauf genommen", beschuldigt er sie.

Prof. Dr. Degenhardt spricht Lilly die fristlose Kündigung aus

Lilly nimmt fassungslos ihre fristlose Kündigung durch Prof. Dr. Degenhardt zur Kenntnis.
Lilly nimmt fassungslos ihre fristlose Kündigung durch Prof. Dr. Degenhardt zur Kenntnis.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

"Nein, das stimmt nicht! Ich hätte ja sonst die vertauschten Proben gar nicht gemeldet. Wieso sollte ich so etwas machen?", versucht Lilly sich zu verteidigen.

"Vielleicht haben Sie kalte Füße gekriegt?", mutmaßt ihr Vorgesetzter. "Einem anderen Kollegen hätte ich jetzt eine Abmahnung erteilt, aber sie haben bereits eine bekommen", kündigt der Professor eine Strafe unheilvoll an.

"Aber der Sachverhalt war doch ein komplett anderer", gibt die verzweifelte Ärztin zu bedenken, doch ihr Chef lässt partout nicht mit sich reden: "Sie sind damals wie heute Ihrer Meldepflicht nicht nachgekommen!"

Und dann der Schock: "Im Krankenhaus ist unter diesen Umständen ihre Weiterbeschäftigung nicht zumutbar! Deshalb spreche ich Ihnen hiermit die fristlose Kündigung aus!"

Lilly nimmt die Entlassung fassungslos zur Kenntnis. Wird sie sich gegen die ungerechte Kündigung zur Wehr setzen? Und ist der Vorfall mit den vertauschten Blutproben vielleicht nur ein Vorwand, schließlich versucht das Jeremias unter der Leitung von Felix gerade an allen Ecken und Enden Einsparungen vorzunehmen? Ihr erfahrt es schon bald bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf TVNOW).

Titelfoto: TVNOW / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema GZSZ Vorschau: