GZSZ: So fällt das Urteil in Jo Gerners Revision aus

Berlin - Endlich ist es so weit: Für Joachim steht bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die Revision vor Gericht an. Wird der gerissene Anwalt seine Haftstrafe doch noch abwenden können?

Werden Yvonne und Joachim nach seiner Revision einen Grund zum Feiern haben?
Werden Yvonne und Joachim nach seiner Revision einen Grund zum Feiern haben?  © RTL / Rolf Baumgartner

Gerner musste sich vor Gericht wegen Selbstjustiz verantworten, weil er Jay, den Peiniger seiner Tochter Johanna, entführt und zu einem Geständnis gezwungen hatte.

In einem ersten Gerichtsprozess wurde Jo zu einer Haftstrafe von sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt. Dieses Urteil wollte er jedoch nicht auf sich sitzen lassen und ließ über seine Anwältin Revision dagegen einlegen.

In der Zwischenzeit stieg er in ein Forschungsprojekt ein, das seine Frau Yvonne vor der drohenden Erblindung bewahren könnte. Er verbrachte seitdem beinahe jede freie Minute mit der Suche nach Investoren.

GZSZ-Star Anne Menden sexy mit Oben-ohne-Hingucker: Fans sind nicht zu halten
GZSZ Schauspieler GZSZ-Star Anne Menden sexy mit Oben-ohne-Hingucker: Fans sind nicht zu halten

Und gerade, als das Projekt nach einer Charity-Gala ins Rollen gekommen ist, muss er erneut vor Gericht erscheinen, in der Hoffnung, den drohenden Aufenthalt hinter Gittern doch noch verhindern zu können.

Yvonne lenkt sich derweil bei einem Bummel mit Moritz ab. Wieder zu Hause beginnt sie, sich jedoch Sorgen zu machen, weil Joachim immer noch nicht von seinem Gerichtstermin zurückgekehrt ist, wie ein RTL-Vorschauvideo zeigt.

Antrag abgelehnt: Gerner muss in den Knast!

Gerner kann seine Haftstrafe nicht abwenden und berichtet Yvonne vom Ausgang der Verhandlung.
Gerner kann seine Haftstrafe nicht abwenden und berichtet Yvonne vom Ausgang der Verhandlung.  © RTL / Rolf Baumgartner

"Dieser Termin, der muss doch auch irgendwann mal zu Ende sein. Es kann doch nicht sein, dass das so lange dauert. Wieso meldet er sich nicht?", fragt sie ihren Sohn besorgt.

"Mama, er ist DER Anwalt in Berlin, er packt das", versucht Moritz, seine Mutter zu beruhigen.

Und dann kommt Jo endlich nach Hause, hat allerdings leider schlechte Nachrichten. "Na, jetzt sag' schon, wie ist es gelaufen?", will Yvonne ungeduldig wissen.

"Leider nicht so gut", entgegnet der Professor. "Was heißt das?", hakt Yvonne nach. "Mein Antrag auf Revision wurde abgelehnt. Ich muss die Haft antreten", verkündet er das auch für Yvonne vernichtende Urteil - und das noch vor Weihnachten!

Es ist also amtlich: Gerner muss tatsächlich in den Knast. Was das für Yvonne und sein Forschungsprojekt bedeutet, erfahrt Ihr schon bald bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf RTL+).

Titelfoto: RTL / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema GZSZ Vorschau: