"Beauty & The Nerd": Bikini-Babe Emmy hütet sportliches Geheimnis

Hamburg – In der ProSieben Dating-Show "Beauty & the Nerd" hat Emmy Russ (21) durch die ein oder andere Pöbel-Attacke auf sich aufmerksam gemacht - doch die Hamburgerin kann auch ganz anders...

Auf Instagram lässt die 21-Jährige tief blicken.
Auf Instagram lässt die 21-Jährige tief blicken.  © Screenshot/Instagram, emmyruss11

In der Villa hat die 21-Jährige mit ihren Wutausbrüchen viele Spuren hinterlassen. 

Früher hingegen, zog die Blondine ihre Bahnen in ganz anderen Gefilden...

Denn, was kaum jemand weiß: Emmy war sechs Jahre lang eine Eiskunstläuferin, wie ein Video der Sendung "Red" über die Kandidatin verrät. 

Die Hamburgerin war in dem Leistungssport sogar so erfolgreich, dass sie zahlreiche Medaillen und Urkunden abräumte.

Doch als Teenager hängte die Blondine ihre Eiskunstlauf-Karriere an den Nagel und widmete sich anderen Dingen. 

Heute arbeitet die 21-Jährige als Bikini-Model und trat bereits in mehreren TV-Shows auf. Unter anderem war sie bei "Ab ins Kloster! - Rosenkranz statt Randale", "Undressed - Das Date im Bett", "Chartbreaker - Die Casting-Soap", "Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt …" und mit einer Gastrolle bei "Köln 50667" zu sehen. 

Warum sie so gerne in der Öffentlichkeit steht? "Der Reiz, mitzumachen, ist an erster Stelle, mich zu zeigen, weil ich mich unglaublich gerne zeige", so das Bikini-Model im TAG24-Interview.

Emmy als Pöbel-Prinzessin der Show

Emmy war jahrelang Leistungssportlerin.
Emmy war jahrelang Leistungssportlerin.  © Screenshot/Instagram, emmyruss11

Bei "Beauty and the Nerd" waren es allerdings nicht nur ihre guten Seiten, die Emmy von sich zeigte - vielmehr machte sie sich in der Show als "Pöbel-Prinzessin" einen Namen.

Vor allem die Total-Eskalation zwischen ihr und Erzfeindin Kim (19) wird wohl so manchem Zuschauer im Gedächtnis bleiben. 

In der dritten Folge der TV-Show knallte es zwischen den beiden Blondinen gewaltig. Zum großen Showdown kam es während einer Party in der Villa. Während die anderen Kandidaten feierten, suchte Emmy nach einem Ventil für ihren Frust. Da kam Küken Kim grade richtig. 

Kurzerhand ging Remmidemmi-Emmy auf die 19-Jährige los und drohte ihr mit Prügel. Sie fing sogar an, ihre Rivalin zu schubsen, bis einer der Nerds dazwischen schritt.

Von Reue nach der Attacke keine Spur: "Ich kann mir vorstellen, dass mich jetzt alle hassen, aber das ist mir egal", betonte die 21-Jährige. 

Und damit sollte sie recht behalten: Keiner aus der Villa hatte mehr Lust auf die Blondine, sodass sie in der dritten Folge freiwillig das Handtuch warf.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot/Instagram, emmyruss11

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0