Horror-Erlebnis am "Alarm für Cobra 11"-Set: "Meine Fingerkuppe ist weggeflogen"

Köln – Ist die letzte Klappe für Erdoğan Atalay (54) bereits gefallen? Seit 25 Jahren steht der Schauspieler als Semir Gerkhan bei "Alarm für Cobra 11" vor der Kamera. Doch diese Ära könnte schon bald zu Ende gehen.

Erdoğan Atalay (54) spielt bei "Alarm für Cobra 11" seit 25 Jahren die Rolle des Semir Gerkhan.
Erdoğan Atalay (54) spielt bei "Alarm für Cobra 11" seit 25 Jahren die Rolle des Semir Gerkhan.  © Henning Kaiser/dpa

Vor wenigen Wochen erschütterte die Meldung, dass die RTL-Kultsendung vorerst keine neue Staffel bekommen wird, die "Cobra 11"-Fans. Ab dieser Woche flimmert damit die - nach jetzigem Stand - letzte Staffel über die Bildschirme.

Was das für Hauptdarsteller Erdoğan Atalay, der seit Folge 3 dabei ist, bedeutet, war zunächst unklar. In einem Bild-Interview hat der 54-jährige TV-Polizist nun verraten, was der aktuelle Stand ist.

Es würden Gespräche über eine Fortsetzung der Serie laufen, plauderte der gebürtige Hannoveraner mit türkischen Wurzeln aus. Er selber sei darin aber nicht involviert.

Are You The One: Are You The One: Profi-Kickboxer bringt Sophia Thomalla auf die Palme - "Das Dümmste, was ich je gehört habe!"
Are You The One Are You The One: Profi-Kickboxer bringt Sophia Thomalla auf die Palme - "Das Dümmste, was ich je gehört habe!"

"Ich glaube allerdings nicht, dass es so weitergehen wird wie bisher", kündigte Atalay an. "Wir werden sicherlich keine 22 Folgen mehr pro Jahr drehen."

Auf die Frage, ob er denn im Dienst bleiben wolle, klingt die Antwort schon eindeutiger: "Ich würde gerne weitermachen." Fest steht bislang aber offenbar noch nichts. Dabei spielt auch die Pandemie eine Rolle.

"Alarm für Cobra 11"-Star hat am Set eine Fingerkuppe verloren

Am Set von "Alarm für Cobra 11" geht es explosiv zur Sache. Für die Schauspieler ist das nicht immer ungefährlich.
Am Set von "Alarm für Cobra 11" geht es explosiv zur Sache. Für die Schauspieler ist das nicht immer ungefährlich.  © TVNOW / Guido Engels

"Alarm für Cobra 11" sei durch Corona ausgebremst worden, erklärte Atalay frustriert gegenüber Bild. Der TV-Star sorgt sich um die Zukunft seiner Kollegen: "Was glauben Sie, wie viele Schauspieler und Produktionsgesellschaften durch Corona vor dem Ruin stehen!“

"Wenn die Zuschauer uns irgendwann nicht mehr sehen wollen, ist das etwas anderes", ist sich der 54-Jährige jedoch bewusst.

Zumindest Atalay selber kann die Serie aber auch nach 25 Jahren immer noch begeistern: "Unser Leben ist aufregend. Wenn ich ihn [Semir Gerkhan] spiele, wird mein Blut ausgetauscht gegen einen Cocktail aus Adrenalin und Testosteron."

Bonnie Strange: Ist Natascha Ochsenknecht ein "Schwiegermonster"? Jetzt spricht Bonnie Strange!
Bonnie Strange Ist Natascha Ochsenknecht ein "Schwiegermonster"? Jetzt spricht Bonnie Strange!

Nach wie vor mache der Schauspieler viele Stunts aus der Serie selbst. Das sei über die Jahre nicht immer gut ausgegangen: "Einmal ist mir eine Fingerkuppe weggeflogen. Das Geräusch werde ich nicht vergessen."

Doch Atalay nahm es mit Humor: "Ich bin dann zum Sanitäter und habe gesagt 'Mach mal heile'."

Schauspieler Erdoğan Atalay hat skurriles Hobby

Und auch privat ist der Familienvater nicht gerade ungefährlich unterwegs. "Ich schnitze gerne Figuren mit der Kettensäge", verriet er. "Mich beruhigt das." Sollte seine TV-Karriere als Autobahnpolizist wirklich bald enden, hat Atalay übrigens schon das nächste Projekt - er schreibt an seiner Biografie.

Die 26. Staffel "Alarm für Cobra 11" startet am Donnerstag mit gleich drei neuen Folgen bei RTL oder im Anschluss auf Abruf bei TVNOW.

Titelfoto: Montage: TVNOW / Guido Engels, Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows: