Im Kampf gegen Corona: Arztserien spenden Requisiten an Krankenhäuser

USA - Im Kampf gegen das Coronavirus bekommen Ärzte und Krankenhäuser jetzt von unerwarteter Seite Unterstützung.

"Grey's"-Darstellerin Ellen Pompeo dankt den Pfelgekräften für ihre Arbeit.
"Grey's"-Darstellerin Ellen Pompeo dankt den Pfelgekräften für ihre Arbeit.  © Claudio Onorati/ANSA/dpa

Wer behauptet Arztserien haben nichts mit der Realität zu tun, wird zumindest jetzt eines Besseren belehrt:

Die Teams hinter den TV-Formaten "Grey's Anatomy", "The Good Doctor" und "The Resident "wollen jetzt auch echten Patienten helfen.

Angesichts dessen, dass sämtliche TV-Produktionen wegen Corona gerade aussetzen, spenden die Seriencrews ihre Requisiten an die Menschen, die es gerade am dringendsten brauchen. 

So wurden OP-Masken, Handschuhe und andere medizinische Hilfsmittel an Krankenhäuser weitergegeben. 

"Sind unseren Mitarbeitern im Gesundheitswesen zu Dank verpflichtet"

So berichtet eine Ärztin auf Instagram von der unerwarteten Spende: "Gestern habe ich  mit den Bewohnern darüber gesprochen, dass es unwahrscheinlich ist, dass plötzlich eine Lieferung Atemschutzmasken ankommt, obwohl die Vorräte bereits niedrig sind", schrieb Dr. Karen Law. 

Die Spende kam von der FOX-Serie "The Resident". Währenddessen ist auch das Team hinter "The Good Doctor" in Gesprächen mit der kanadischen Regierung darüber, welche ihren eigenen Vorrät an medizinischen Hilfsgütern benötigt werden. 

"Grey's Anatomy" und das zugehörige Spin-Off "Station 19" entschieden sich ebenfalls dazu zu helfen. "In 'Station 19' hatten wir das Glück, ungefähr 300 der begehrten N95-Masken zur Verfügung zu haben, die wir unserer örtlichen Feuerwehr gespendet haben. Sie waren außerordentlich dankbar. Bei 'Grey's Anatomy' haben wir einen Vorrat an Kleidern und Handschuhen, die wir ebenfalls spendeten", sagte Kristan Vernoff, Showrunnerin beider Shows gegenüber TV Guide.

"Wir alle sind in dieser unglaublich schwierigen Zeit unseren Mitarbeitern im Gesundheitswesen zu Dank verpflichtet. Und abgesehen von diesen Spenden leisten wir unseren Beitrag zur Hilfe, indem wir zu Hause bleiben."

Ellen Pompeo, die seit 15 Jahren Dr. Meredith Grey in der Hit-Serie verkörpert, wandte sich bereits am 14. März 2020 via Instagram an die Mitarbeiter des Gesundheitssystems:

"Hey zusammen, das hier ist meine Würdigung der Krankenschwestern, Ärzte und all der Klinikmitarbeiter. Keiner von euch hat das Privileg [zu Hause zu bleiben]. Ihr alle müsst in dieser Angelegenheit an vorderster Front stehen. Dafür will ich im Namen meiner gesamten Familie Dankeschön sagen. Wir schätzen euch, wir lieben euch."

Alle Infos zur aktuellen Lage im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Titelfoto: Claudio Onorati/ANSA/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0