In aller Freundschaft: Hildegard will sich an dreistem Heiratsschwindler rächen!

Leipzig - Nachdem sich in der vergangenen "In aller Freundschaft"-Folge alles um Martin Stein gedreht hat, steht in dieser Woche Sarah Marquardt im Mittelpunkt des Geschehens.

Sarah Marquardt (l.) und ihre Mutter Hildegard haben beinahe Heiratsschwindler Oliver über den Haufen gefahren. Wie sollen sie das der Polizei erklären?
Sarah Marquardt (l.) und ihre Mutter Hildegard haben beinahe Heiratsschwindler Oliver über den Haufen gefahren. Wie sollen sie das der Polizei erklären?  © MDR/Robert Strehler

Bereits seit mehreren Wochen wird die Verwaltungschefin von ihrer Mutter Hildegard genervt, die spontan bei ihr in Leipzig untergekommen ist.

Der Grund für diesen - teilweise sehr anstrengenden - Besuch war bisher sowohl den Zuschauern als auch Sarah nicht bekannt, was sich nun allerdings endlich ändern soll.

So eskaliert plötzlich eine zunächst harmlose Spritztour durch Leipzig, als Hildegard auf der Straße einen älteren Mann entdeckt und mit dem Auto direkt auf ihn zusteuert. Will sie ihn etwa überfahren?

Princess Charming 2022: Für diese Single-Frau entscheidet sich Hanna im Finale!
Princess Charming Princess Charming 2022: Für diese Single-Frau entscheidet sich Hanna im Finale!

Glücklicherweise kann er sich mit einem beherzten Sprung vor dem Wagen retten, muss jedoch trotzdem in der Sachsenklinik behandelt werden. Dort erfährt Sarah dann auch die ganze Wahrheit: Der Mann, der sich Olivier nennt, aber eigentlich Oliver heißt, ist ein Heiratsschwindler und hat ihre Mutter übers Ohr gehauen.

Die Bemühungen, Hildegards an ihn verlorenes Geld von ihm zurückzuverlangen, werden jedoch durch die Unfallermittlungen der Polizei verkompliziert. Zwar schafft es Oliver die Beamten davon zu überzeugen, dass er sich lediglich bei einem kleinen Stolperer verletzt habe, allerdings ist das Misstrauen bei Sarah nach wie vor groß.

Obwohl Heiratsschwindler Oliver ihr viel Geld aus der Tasche gezogen hat, liegt er Hildegard noch immer am Herzen.
Obwohl Heiratsschwindler Oliver ihr viel Geld aus der Tasche gezogen hat, liegt er Hildegard noch immer am Herzen.  © MDR/Robert Strehler

Kathrin Globisch sorgt sich um ihre Tochter Hanna

Zwischen Kathrin Globisch (l.) und ihrer Tochter Hanna kommt es immer wieder zu Streitereien.
Zwischen Kathrin Globisch (l.) und ihrer Tochter Hanna kommt es immer wieder zu Streitereien.  © MDR/Rudolf Wernicke

Unterdessen macht sich Oberärztin Dr. Kathrin Globisch große Sorgen um ihre jugendliche Tochter Hanna, die mit ihr immer wieder wie aus dem Nichts zu streiten beginnt.

Der Hintergrund zwischen den Spannungen: Hanna hat die Vermutung, dass ihre Mutter in Bezug auf ihren Vater Michael Linse ein schlimmes Geheimnis vor ihr verbirgt.

Dem alteingesessenen IaF-Zuschauer sollte bekannt sein, dass Hanna das Ergebnis einer Vergewaltigung war. Doch wie wird die Jugendliche reagieren, wenn sie diese schreckliche Tatsache erfährt?

Rote Rosen: "Rote Rosen": Charlotte wird über Nacht zur Millionärin
Rote Rosen "Rote Rosen": Charlotte wird über Nacht zur Millionärin

Als dann auch noch ein Aufklärungskurs für Mädchen in der Sachsenklinik stattfindet, in dem es unter anderem um sexuellen Missbrauch geht, droht Hanna zusammenzubrechen.

"In aller Freundschaft" läuft wie immer am Dienstagabend ab 21 Uhr im Ersten.

Titelfoto: MDR/Robert Strehler

Mehr zum Thema In aller Freundschaft: