Sommerfolge "In aller Freundschaft": Nach dieser Folge fühlen Fans sich sicher alt

Leipzig - Eingefleischte "In aller Freundschaft"-Fans erwartet vermutlich ein kleiner Schock beim Anschauen dieser Sommerfolge: Wer die Erstausstrahlung von Folge 365: Heimlichkeiten noch gesehen hat, ist nämlich offenbar schon ziemlich lange dabei! Angesichts der kommenden Veröffentlichung von Folge 901 ist inzwischen schon ziemlich viel Zeit in der Sachsenklinik vergangen. In der Wiederholungsfolge ist es mal wieder ein Wiedersehen mit alten Bekannten.

Oberschwester Ingrid und Dr. Brentano finden heraus, welches Geheimnis Gertrude verbirgt.
Oberschwester Ingrid und Dr. Brentano finden heraus, welches Geheimnis Gertrude verbirgt.  © MDR/Krajewsky

Im Fokus der "neuen" Folge steht Gertrude Stielke. Die rheumakranke Bewohnerin eines Altenheimes hat sich die Hand verbrüht, wird von Altenpflegerin Else Klinger in die Sachsenklinik gebracht. 

Bei der Routineuntersuchung macht Dr. Brentano allerdings eine merkwürdige Entdeckung. Gertrude weist am gesamten Körper noch weitere Verletzungen auf. Dr. Brentano glaubt zunächst, dass seine Patientin unter kreislaufbedingten "Aussetzern" leidet. 

Doch ziemlich schnell wird klar, dass das nicht der Fall sein kann. Ein besorgniserregender Verdacht macht sich breit: Wird Getrude im Altenpflegeheim misshandelt?

Nach Beratung mit Dr. Kaminski und Roland Heilmann scheint die Sachlage noch immer unklar. Als jedoch Frank Stielke, Gertrudes Sohn von der Sache erfährt, eskaliert die Situation. Er verbietet der Pflegerin Else, die sich mit Händen und Füßen gegen die Anschuldigungen wehrt, jeglichen Kontakt zu seiner Mutter.

Eine Sache bleibt jedoch merkwürdig: Warum möchte Gertrude unbedingt ins Pflegeheim zurück?

Otto Steins große Schuldgefühle auf dem Kajütboot

Otto und Martin Stein können am Ende doch noch ihren Ausflug genießen.
Otto und Martin Stein können am Ende doch noch ihren Ausflug genießen.  © MDR/Krajewsky

Dass der jährliche Ausflug von Otto Stein zur Erinnerung an seine verstorbene Frau Mechthild auf das Kajütboot keine gute Idee ist, war Martin Stein relativ schnell klar.

Der gehbehinderte Otto sollte sich lieber schonen. Es kam, wie es kommen musste: Otto stürzt schwer, ist im Anschluss wie gelähmt und kann seine Beine nicht bewegen.

Doch das ist nicht alles: Offenbar macht sich Otto immer noch schwere Vorwürfe wegen Mechthilds Tod. Charlotte kann ihm schließlich helfen, über seine Trauer hinwegzukommen.

Am Ende genießen Otto und Martin Stein doch noch einen schönen Tag beim Angeln auf dem Kajütboot.

Alle Infos zur Wiederholungsfolge "Wer einmal lügt ..." findet Ihr wie immer >>>hier.

Gertrude erklärt ihrem Sohn und Else, warum sie ihr Geheimnis für sich behalten hat.
Gertrude erklärt ihrem Sohn und Else, warum sie ihr Geheimnis für sich behalten hat.  © MDR/Krajewsky

"In aller Freundschaft" Folge 365 wird am Dienstag, den 18. August, um 21 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

Titelfoto: MDR/Krajewsky

Mehr zum Thema In aller Freundschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0