Freude bei "In aller Freundschaft": Diese Ärztin bleibt in der Klinik!

Leipzig - Sie darf bleiben! Große Freude bei den Fans der beliebten Arztserie "In aller Freundschaft". Isabell Gerschke alias Dr. Ina Schulte steigt in den Hauptcast auf!

Die Verbindung zwischen Dr. Kai Hoffmann und Dr. Ina Schulte bietet viel Zündstoff für spannende Folgen.
Die Verbindung zwischen Dr. Kai Hoffmann und Dr. Ina Schulte bietet viel Zündstoff für spannende Folgen.  © MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Seit Folge 898 ist die Gynäkologin in der Sachsenklinik tätig. Wegen ihrer ereignisreichen Vergangenheit mit Dr. Kai Hoffmann und seiner eher wenig positiven Reaktion war lange Zeit unklar, ob Schulte tatsächlich langfristig bleiben kann. 

Beide verloren vor fünf Jahren ihr gemeinsames Kind. Ein einschneidendes Ereignis, das sie offensichtlich noch nicht zu 100 Prozent verarbeitet haben. Auch Dr. Maria Weber, der aktuellen Freundin von Kai Hoffmann, ist das natürlich nicht verborgen geblieben.

Auf der anderen Seite gibt so ein Thema natürlich viel Zündstoff für weitere spannende Folgen von "In aller Freundschaft". Laut den Machern wird demnach schon bald ein Disput im Ärzteteam entfacht, wo es darum geht, mit Alternativmethoden Menschenleben zu retten. Klar, dass da auch alte Erinnerungen wieder zum Tragen kommen werden.

Und was sagt Gerschke selbst zu ihrer zukünftigen Rolle? "Mich reizt, dass ich die Figur der 'Dr. Ina Schulte' langfristig erzählen kann, verschiedene Seiten von ihr zeigen kann. Die Figur war auch noch nicht in Stein gemeißelt, ich durfte sie also mit entwickeln. Ich freue mich auf die Hochs und Tiefs, die erklären werden, warum Ina Schulte so ist, wie sie ist", so die Schauspielerin auf "MDR". 

Auch Fernsehfilm-Chefin Jana Brandt ist mit der Besetzung hochzufrieden: "Wir können bei Isabell Gerschke auf eine lange exzellente Zusammenarbeit in diversen Formaten zurückblicken. Umso mehr freue ich mich, dass wir sie nach dem halleschen 'Polizeiruf 110' und der Vorabendserie 'Akte Ex' nun für 'In aller Freundschaft' gewinnen konnten."

Auf Facebook sind die Reaktionen der Serienanhänger auch weitestgehend positiv. Eine Userin schrieb: "Super. Ich mag sie sehr. Habe sie schon in vielen schönen Rollen sehen dürfen!" Allerdings hätten andere aber auch "auf sie verzichten können".

Titelfoto: MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Mehr zum Thema In aller Freundschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0