Triage in der Sachsenklinik! Wer überlebt nach Gasexplosion in Reha-Einrichtung?

Leipzig - Katastrophenalarmen in Leipzig: In der neuesten Folge von "In aller Freundschaft" bringt eine gefährliche Gasexplosion in einer Reha-Einrichtung zahlreiche Verletzte in die Sachsenklinik. Doch nicht alle können gleichzeitig operiert werden - Doktor Ina Schulte muss entscheiden, wer überlebt und wer nicht...

Keine leichte Sache: Doktor Ina Schulte hat nach einer Masseneinlieferung von Schwerverletzten die Aufgabe bekommen, den Sichtungsbereich zu leiten und somit über Behandlungsprioritäten zu entscheiden.
Keine leichte Sache: Doktor Ina Schulte hat nach einer Masseneinlieferung von Schwerverletzten die Aufgabe bekommen, den Sichtungsbereich zu leiten und somit über Behandlungsprioritäten zu entscheiden.  © MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Nachdem immer mehr Verletzte in die Sachsenklinik eingeliefert werden, teilt Klinikleiter Dr. Martin Stein seine Freundin Dr. Ina Schulte als Sichtungsärztin ein. Diese ist gar nicht erfreut darüber, dass sie nun im Triagefall über das Leben und den Tod der Patienten entscheiden muss.

Dazu kommt es auch schnell, als einerseits Falk Kovac mit einer Verletzung in der Lunge eingeliefert wird, aber vorerst stabil erscheint. Gleichzeitig wird Hans Rehmann mit Verbrennungen und einem Milzriss in die Klinik gebracht. Falk hatte Hans zuvor aus seinem brennenden Zimmer in der Reha-Einrichtung herausgeholfen.

Hans feiert Falk deshalb als seinen Retter, doch Falk gibt sich wortkarg und will davon nichts wissen. Ob hier alles mit rechten Dingen zugegangen ist?

Welcher der Patienten soll zuerst operiert werden?

Schwester Miriam findet die gesuchte Patientin Anita Slotosch zusammengebrochen in einer Toilette.
Schwester Miriam findet die gesuchte Patientin Anita Slotosch zusammengebrochen in einer Toilette.  © MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Als sich der Zustand beider Patienten fast zeitgleich verschlechtert, steht Ina genau vor der Entscheidung, die sie nie fällen wollte: Welcher der beiden Patienten soll zuerst operiert werden? Bei beiden geht es um Leben und Tod.

Auch in die Sachsenklinik gebracht wird Anita Slotosch mit einer vermeintlich leichten Rauchgasvergiftung. Sie will aber zurück in die Reha-Einrichtung, weil sie befürchtet, ihr 12-jähriger Sohn könnte sich noch vor Ort befinden. Schwester Miriam Schneider ist der Patientin auf den Fersen, um Unheil von ihr abzuwenden. Aber kann sie Anita Slotosch noch rechtzeitig aufhalten?

Den Trailer zur Folge "Katastrophenalarm" gibt es in der MDR-Mediathek schon vorab zu sehen.

Riverboat: Zu alt! Muss Wetter-Guru Thomas Globig den MDR verlassen?
Riverboat Zu alt! Muss Wetter-Guru Thomas Globig den MDR verlassen?

"In aller Freundschaft", Episode 971, wird am heutigen Dienstag (10. Mai) um 21 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

Titelfoto: MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Mehr zum Thema In aller Freundschaft: