Joko und Klaas besiegen ProSieben: "Etwas Einzigartiges" für Live-Sendezeit geplant

München - Endlich wieder siegreich! Joko Winterscheidt (42) und Klaas Heufer-Umlauf (37) haben nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge die TV-Show "Joko und Klaas gegen ProSieben" gewonnen. Somit steht dem Moderatoren-Duo 15 Minuten Live-Sendezeit am Mittwochabend zur freien Verfügung - einer von beiden wird dann aber wohl Randfigur sein.

Joko Winterscheidt (42, l.) und Klaas Heufer-Umlauf (37) haben nach zuletzt zwei Niederlagen wieder gegen ihren Sender gewonnen. Heute Abend ist Großes zu erwarten, so die Ankündigung von Joko zur freien Sendezeit.
Joko Winterscheidt (42, l.) und Klaas Heufer-Umlauf (37) haben nach zuletzt zwei Niederlagen wieder gegen ihren Sender gewonnen. Heute Abend ist Großes zu erwarten, so die Ankündigung von Joko zur freien Sendezeit.  © Stefan Gregorowius/ProSieben/dpa

"Wenn wir gewinnen, dann brauche ich Dich für die 15 Minuten nicht. Ich habe was vorbereitet und ich bitte Dich, mir zu vertrauen", verriet Joko kurz vor dem Finale der Sendung am Dienstagabend.

"Du kommst dazu. Aber ich müsste ganz viel alleine machen und erst am Ende brauche ich Dich. Und ich würde Dich dann anrufen und dann kommst Du einfach dazu."

Am Ende standen die beiden Entertainer tatsächlich siegreich da. Auf dem Weg zu ihrem Triumph mussten sie beispielsweise unter Zeitdruck die Worte "Esel", "Sessel" und "Liebe" mit den Digitalzahlen eines Taschenrechners schreiben und beim Spiel "Rolle, rolle manche Strecke" Gegenstände in einen bestimmten Bereich rollen.

Joko Winterscheidt deutete sogar noch weitere Details für die erspielte Live-Sendezeit zur Prime-Time auf ProSieben an: "Ich habe mir sehr große Mühe gegeben - für etwas Einzigartiges. Ich habe mich wochenlang, wenn nicht sogar monatelang mit der Stadt Berlin auseinandergesetzt."

Mehr gab der 42-Jährige nicht preis. "Mehr will ich nicht sagen, vertrau mir!", fügte er in Richtung seines Moderatoren-Kollegen noch an.

"Joko und Klaas gegen ProSieben": Moderatoren machen auf Pflegenotstand aufmerksam

Vor drei Wochen hatten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf mit ihrer erspielten Sendezeit für großes Aufsehen gesorgt. Statt 15 Minuten räumte ProSieben ihnen knapp sieben Stunden Sendezeit ein, um auf den Pflegenotstand in Deutschland aufmerksam zu machen.

Unter dem Motto #Nichtselbstverständlich konnten die Zuschauer die gesamte Frühschicht von Meike Ista per Bodycam miterleben, die als Krankenpflegerin im Knochenmark- und Transplantationszentrum der Uniklinik Münster arbeitet.

Titelfoto: Stefan Gregorowius/ProSieben/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0