Joko und Klaas zeigen schreckliche europäische Realität: So entstand "A Short Story Of Moria"

München - Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (36) nutzten ihre 15 Minuten Live-Sendezeit am Mittwochabend, um auf die schrecklichen Zustände an den EU-Außengrenzen aufmerksam zu machen. ProSieben verrät, wie es zu dem Film kam.

Milad Ebrahimi (21) berichtete von den schrecklichen Zuständen in Moria.
Milad Ebrahimi (21) berichtete von den schrecklichen Zuständen in Moria.  © -/ProSieben/dpa

Der 21-jährige Milad Ebrahimi, der aus Afghanistan flüchtete und seit Januar im Moria-Lager auf Lesbos untergebracht ist, berichtete in einem Videocall über die menschenunwürdigen Bedingungen vor Ort. 

Tränengaseinsätze der Polizei, verzweifelt weinende Kinder, keine sanitären Anlagen: Die Mini-Doku "A Short Story Of Moria" zeigte schockierende Bilder des vom Feuer zerstörten Lagers in Griechenland. Dort sind eine Woche nach dem Brand immer noch rund 11.000 Migranten obdachlos.

Europa stehe für Freiheit, Gleichberechtigung und Menschenrechte habe Milad vor seiner Flucht gedacht, doch nun fühle er sich wie in einem schlechten Traum. 

"'Joko & Klaas LIVE' hat erneut gezeigt, wie brutal und intensiv Fernsehen sein kann. Mit der #MoriaStory haben Joko, Klaas und ihr Team das Thema der Stunde zur besten Sendezeit auf die Agenda gesetzt", so ProSieben-Chef Daniel Rosemann.

"Danke für diese starken, schonungslosen und aufrüttelnden 15 Minuten, lieber Joko, lieber Klaas. Ihr setzt regelmäßig wichtige Statements. Zur richtigen Zeit. Mit den richtigen Worten. Und eindringlichen Bildern. Dafür steht ihr und dafür stehen wir bei ProSieben."

Joko und Klaas schocken mit Moria Story: Entscheidung fiel Wochen zuvor

Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (36) haben ihre 15 Minuten Sendezeit genutzt, um auf das Moria-Lager auf Lesbos aufmerksam zu machen.
Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (36) haben ihre 15 Minuten Sendezeit genutzt, um auf das Moria-Lager auf Lesbos aufmerksam zu machen.  © obs/ProSieben

Bereits vor vier Wochen, als "Joko & Klaas gegen ProSieben" aufgezeichnet wurde, entschloss sich das Moderatoren-Duo, ihre gewonnene Sendezeit Moria zu widmen. Jeder sollte wissen, was dort vor sich geht.

Dem Sender aus Unterföhring bei München zufolge hatte die Redaktion um Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bereits vor dem verheerenden Brand Kontakt zu Bewohnern und Helfern des Lagers, um für "A Short Story Of Moria" zu recherchieren.

Mit ihrer Mini-Doku, die die schreckliche europäische Realität an den Außengrenzen zeigt, haben Joko und Klaas erneut viele Zuschauer erreicht. 

Wenige Stunden nach Veröffentlichung hatte der Film auf YouTube, Facebook Watch und IGTV über 2,79 Millionen Aufrufe (Stand: Donnerstag, 17. September 2020, 8:40 Uhr).

Titelfoto: obs/ProSieben

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0