Chaos bei "Kampf der Realitystars": Fünf Teilnehmer mussten ins Krankenhaus!

Köln/Thailand - Gebannt warten Reality-TV-Liebhaber auf die neuen Folgen von "Kampf der Realitystars". Doch nun gibt es ein großes Problem: Gleich fünf Teilnehmer der zweiten Staffel mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden!

Im Juli startet die zweite Staffel "Kampf der Realitystars": Bei den Dreharbeiten mussten einige von den Promis offenbar ordentlich leiden.
Im Juli startet die zweite Staffel "Kampf der Realitystars": Bei den Dreharbeiten mussten einige von den Promis offenbar ordentlich leiden.  © Karl Vandenhole/RTLZWEI

Waren die Dreharbeiten etwa zu anstrengend für die Stars? Wie die "Bild" berichtet, befanden sich fünf der insgesamt 25 Promis in einem Krankenhaus in Phuket, Thailand.

Muss der Staffelstart, der eigentlich für Mitte Juli angekündigt war, nun verschoben werden? Da die Dreharbeiten bereits abgeschlossen sind, wird dies höchstwahrscheinlich nicht der Fall sein.

Doch was brachte die Stars in die Klinik?

Rote Rosen: "Rote Rosen": Gregor zieht alle Register und schwört Rache
Rote Rosen "Rote Rosen": Gregor zieht alle Register und schwört Rache

"Diese Show hat mich wirklich krank gemacht - physisch und psychisch. Das war der härteste Dreh meines Lebens", sagte Frédéric Prinz von Anhalt (78) gegenüber der Bild.

Auch Ex-DSDS-Kandidat Cosimo Citolo (39) geht es nicht gut. Der deutsch-italienische Sänger vergaß offenbar die Sonnencreme und zog sich damit in der tropischen Hitze Südostasiens einen heftigen Sonnenbrand zu.

Silvia Wollny (56), die "Mama der Trash-Nation", leidet offenbar an den Folgen einer Mittelohrentzündung, die sie sich kurz vor Beginn der Dreharbeiten zuzog.

Gleich fünf Reality-Stars mussten im Krankenhaus in Thailand ärztlich behandelt werden

Mit einem Schwächeanfall aufgrund von Atemnot hatte Xenia Prinzessin von Sachsen (34) zu kämpfen. In der Folge fiel sie von einem Stuhl, hatte dabei jedoch Glück im Unglück, denn sie erlitt keine Brüche oder andere schlimme Verletzungen.

Model Gina-Lisa Lohfink (34) sollte zur Freude vieler Zuschauer ebenfalls bei Staffel Zwei dabei sein, doch daraus wird bekanntlich nichts. Nach einem Eklat zwischen ihr und RTLZWEI flog sie aus der Sendung raus. Zusätzlich wurde nun bekannt, dass die Blondine während des Drehs in ein Glas trat und eine tiefe Schnittwunde bekam, die genäht werden musste.

Laut dem Produktionsteam von RTLZWEI geht es allen Trash-Promis inzwischen wieder gut. Alle fünf Stars konnten erfolgreich behandelt werden. Spätestens damit dürfte einem pünktlichen Start der Reality-TV-Sendung nichts mehr im Weg stehen.

Titelfoto: Karl Vandenhole/RTLZWEI, Screenshot Instagram @cosimoofficial

Mehr zum Thema Kampf der Realitystars: