"Deine Heulerei kotzt mich an": Narumol zeigt sich plötzlich von einer ganz anderen Seite

Thailand – Während sich die Promis in Folge eins von "Kampf der Realitystars" noch beschnuppern mussten, kannten sie in der zweiten Folge offenbar schon einige Marotten der Zimmernachbarn. Und somit wurde geschrien, gestritten, geweint und einer musste die Show verlassen, bevor er überhaupt richtig zeigen konnte, was er so drauf hat.

Gina-Lisa Lohfink (34) zeigt gern was sie hat. Pralle Lippen, pralle Brüste und ein praller Hintern, der sehr oft an der frischen Luft verweilt.
Gina-Lisa Lohfink (34) zeigt gern was sie hat. Pralle Lippen, pralle Brüste und ein praller Hintern, der sehr oft an der frischen Luft verweilt.  © RTLZWEI

Gleich zu Anfang füllten zwei Neuankömmlinge die Sala auf – je mehr Stars, desto mehr Reality. Gepackt in jeweils ein Mäuse- und ein Bienenkostüm ließen sich die beiden über den Ozean schippern. Wer drunter steckte? Ex-"Bachelor" Andrej Mangold (34) und "Bloodhound Gang"-Bassist Evil Jared (49).

Bevor es allerdings zum Ratespiel kam, bei dem die Sala-Bewohner auflösen mussten, wer ihre neuen Mitbewohner wurden, kamen sich die Frauen bei intimen Gesprächen näher – vor allem die sonst eher zurückhaltende Narumol (54) zeigte plötzlich eine ganz andere Seite von sich.

Auf Gina Lisas (34) prallen Hintern starrend gestand sie: "Kann Tanga nicht anziehen, spannt immer in der Muschi. Kommt immer da rein." Die Blondine hüllt ihren Popo nämlich gern mal in knappe Unterhöschen.

Die Geissens: Davina Geiss postet heißes Selfie: Fans lachen sich über Detail schlapp
Die Geissens Davina Geiss postet heißes Selfie: Fans lachen sich über Detail schlapp

Und auch die Themen Sex und Orgasmus interessierte die Ladys brennend, allen voran Claudia. Doch Narumol hatte erschütternde Nachrichten, denn sie komme offenbar nie zum Höhepunkt und habe generell wenig Sex mit ihrem Bauer Josef (60). Claudia war völlig entgeistert: "Nie Sex? Nie Orgasmus? Walther kümmere du dich mal um sie, dass sie auch mal..."

Später erzählte sie im Interview: "Sie sagte mir: 'Immer der Mann, ich bin egal.' Ich fürchte, dass das kein Spaß war."

Narumol erfährt bei "Kampf der Realitystars" ihren ersten Entzug

Jenefer (30, rechts) schüttete ihr Herz aus: Sie darf nicht mehr rauchen. Sängerin Loona (46) stand ihr bei und bot sogar an, ihr Schmink-Köfferchen für eine Zigarette einzutauschen.
Jenefer (30, rechts) schüttete ihr Herz aus: Sie darf nicht mehr rauchen. Sängerin Loona (46) stand ihr bei und bot sogar an, ihr Schmink-Köfferchen für eine Zigarette einzutauschen.  © RTLZWEI

Noch wirkte alles sehr harmonisch. Ein paar Sex-Talks hier, ein bisschen Krisenmanagement da. Denn nach dem Rate-Spiel standen den Sala-Bewohnern nur noch zehn Minuten fließendes Wasser am Tag zur Verfügung.

Walthers (67) geniale Idee: Warum nicht einfach Wasser aus dem Meer abkochen? Sollte dann nicht einfach das Meersalz verdampfen und man hätte Süßwasser? Na gut, Walther ist 67 – der Chemie-Unterricht liegt weit in der Vergangenheit. Kein frisches Wasser also.

Doch plötzlich zog das Tempo an und das Unglück nahm seinen Lauf. Denn Claudia (59) las einen Brief vor, der mehr oder weniger frischen Wind in die Sala bringen sollte.

Serienmörder Niels Högel: Seine Verbrechen, Freunde und sein Vater
RTL Serienmörder Niels Högel: Seine Verbrechen, Freunde und sein Vater

Kurz zum Verständnis: Die Kandidaten müssen sich während ihres Aufenthalts an strikte Regeln halten. Nachts wird nur zu zweit auf die Toilette gegangen, das Mikro bleibt immer (*Betonung auf immer) an, geraucht wird nur in der Raucherecke, die Kandidaten dürfen nicht weiter als knietief ins Meer, tagsüber wird nicht geschlafen.

Blöd nur, dass die Reality-Stars nicht viel von den Regeln hielten und in den letzten Stunden einen Regelbruchrekord aufstellten: 69 Regelverstöße.

"Die Bestrafung: Es gilt Rauchverbot in den nächsten Tagen", Claudia überbrachte den anderen die Nachricht. Panik brach aus. Vor allem Narumol und Jenefer (30) reagierten geschockt. "Die haben mir was genommen, was mir Spaß macht", fasste Jenefer zusammen.

Narumol (54) reicht's: Opa hat's bereits gemacht, also wird es bei ihr sicherlich auch funktionieren. Ein Palmstrauch soll ihr als Tabak-Alternative dienen.
Narumol (54) reicht's: Opa hat's bereits gemacht, also wird es bei ihr sicherlich auch funktionieren. Ein Palmstrauch soll ihr als Tabak-Alternative dienen.  © RTLZWEI

"Shut the f*** up": Claudia rastet aus

Die Sucht treibt's rein: Narumol nimmt einen tiefen Zug, doch das Ergebnis ist ernüchternd.
Die Sucht treibt's rein: Narumol nimmt einen tiefen Zug, doch das Ergebnis ist ernüchternd.  © RTLZWEI

Nur ein paar Stunden später erfuhr Narumol bereits ihren ersten kalten Entzug. "Ich schwitze total", beschrieb sie das bislang unbekannte Gefühl. Da sie keine Fluppen mehr hatte, kam die 54-Jährige kurzerhand auf eine weniger intelligente Idee und schleppte ein großes Palmenblatt an.

"Du kannst doch jetzt nicht einfach den Baum rauchen", äußerte Andrej entgeistert. Narumols Verlangen kannte keine Grenzen: "Doch. Mein Opa hat das auch gemacht." Die Blätter wurden gedreht, angezündet und es wurde beherzt daran gezogen. Fazit: kein Wiederholungsbedarf!

Plötzlich schien Narumol allerdings noch unbeherrschter zu werden. Als die Stars Netz-Kommentare über sich selbst vorlesen sollten, zerfetzte erst Egomane Frédéric Prinz von Anhalt (78) seinen Kommentar und trampelte wutentbrannt davon.

Narumol war die nächste, fing aber an zu weinen, ehe sie überhaupt auf den Zettel geschaut hatte. Claudia, die bislang unerwartet ruhig geblieben war, platzte nun endlich der Kragen: "Lass es wenigstens jemanden lesen, der lesen kann. Die Heulerei kotzt mich an."

Was Nikotin-Entzug so anrichten kann… Denn auch Narumol schoss zurück: "Ich heule gar nicht." Ein erregtes: "Ach, geh doch. Shut the f*** up", seitens Claudia wurde noch in die Nacht geschickt. Game over. Das Spiel war verloren.

Ob es Narumols (54) Opa damals besser geschmeckt hat?
Ob es Narumols (54) Opa damals besser geschmeckt hat?  © RTLZWEI
Auch Claudia (59, l.) musste ihrem Unmut Luft machen und schrie Narumol an. Jenefer (30, M.) und Gina Lisa (34) versuchten sie zu beruhigen.
Auch Claudia (59, l.) musste ihrem Unmut Luft machen und schrie Narumol an. Jenefer (30, M.) und Gina Lisa (34) versuchten sie zu beruhigen.  © RTLZWEI

Im Safety-Spiel mischen sich die Karten neu und die Stars zeigen Körpereinsatz

Im Safety-Spiel treten Leon Machère (28), Claudia (59) und Loona (46) gegen das Team Jenefer (30), Tim (24), Narumol (54) und Walther (67) an.
Im Safety-Spiel treten Leon Machère (28), Claudia (59) und Loona (46) gegen das Team Jenefer (30), Tim (24), Narumol (54) und Walther (67) an.  © RTLZWEI

All das Gezanke nützte nichts, denn die Stunde der Wahrheit rückte näher. Die beiden Neuankömmlinge waren "gesaved". Auch Prinz Frédéric hatte seinen Platz durch ein Spiel gesichert, bei dem die Kandidaten erraten mussten, wer laut RTLZWEI-Zuschauern der größte Egoist sein könnte. Nicht sehr verwunderlich: Der Prinz belegte Platz 1.

Beim Entscheidungsspiel "Hot oder Schrott", mit dem sich ein weiterer Kandidat auf den "safen" Platz setzen konnte, mussten Bälle gefangen werden.

Das Team, das den Ball fing, durfte Prinz Frédérics Adoptivsöhnen ein Jahr zuordnen, in dem sie sich in die Familie einkauften. Das Team aus Claudia, Leon Machère (28) und Loona (46) entschied das Spiel für sich. Die beiden Frauen gaben dem YouTuber den Vortritt - er durfte sicher bleiben.

Die Entscheidung, die diese Woche bei Andrej und Evil Jared lag, fiel den beiden Neuzugängen nicht leicht. Doch am Ende traf das Aus jemanden, der ihrer Meinung nach zu wenig Charakter gezeigt hatte. "Tim, hasta la vista Baby", verabschiedete Jared den ehemaligen "Love Island"-Gewinner Tim (24).

Beim Spiel "Hot oder Schrott" zeigen die Stars vollen Körpereinsatz. Walther, Narumol und Claudia bleiben im Trockenen.
Beim Spiel "Hot oder Schrott" zeigen die Stars vollen Körpereinsatz. Walther, Narumol und Claudia bleiben im Trockenen.  © RTLZWEI

"Kampf der Realitystars" zeigt RTLZWEI immer mittwochs um 20.15 Uhr oder schon vier Tage vorher bei TVNOW.

Titelfoto: Bildmontage: RTLZWEI

Mehr zum Thema Kampf der Realitystars: