"Kripo Live": Skurriler Serien-Räuber mit blonder Damen-Perücke überfällt Supermärkte

Braunsbedra - Lange blonde Haare fallen ihm auf die Schulter - vermutlich trägt er eine Damen-Perücke. Doch mit dem skurril aussehendem Mann ist nicht zu spaßen. Mit Messern bewaffnet soll er mehrere Supermärkte in Sachsen-Anhalt und Thüringen überfallen haben. Nun unterstützt die MDR-Sendung "Kripo Live" die Polizei bei der Fahndung.

Moderator Gerald Meyer in der aktuellen Episode der MDR-Sendung "Kripo Live".
Moderator Gerald Meyer in der aktuellen Episode der MDR-Sendung "Kripo Live".  © Screenshot MDR/Kripo Live

"Eine Perücke wie diese ist womöglich der wichtigste Anhaltspunkt bei der Suche nach einem Serienräuber. Mit dieser Maskerade ist er in mehreren Supermärkten aufgetaucht um Geld zu fordern", eröffnet "Kripo Live"-Moderator Gerald Meyer den Fall.

Erst am vergangenen Dienstagabend (27. Oktober) habe der Perücken-Mann im Penny-Markt an der Merseburger Straße in Braunsbedra (Saalekreis) zugeschlagen.

"Kurz vor 20 Uhr, also kurz vor Ladenschluss betrat ein Unbekannter die Filiale, nahm einige Getränkedosen, die er aufs Kassenband legte und forderte alsbald von der Kassiererin die Herausgabe des Bargelds", sagt Antje Hoppen von der Polizeiinspektion Halle.

Außerdem habe der mit Messern bewaffnete Räuber die Tageseinnahmen aus dem Tresor verlangt und zwei Mitarbeiterinnen in ein Büro gezwungen. Daraufhin sei er mit Bargeld in vierstelliger Höhe geflüchtet.

Ähnliche Fälle in weiteren Bundesländern

Diese Bilder des Tatverdächtigen entstanden am 10. September in einem Penny-Markt in Merseburg.
Diese Bilder des Tatverdächtigen entstanden am 10. September in einem Penny-Markt in Merseburg.  © Screenshot MDR/Kripo Live

Mit der gleichen Vorgehensweise sei am 10. September ein Supermarkt in Merseburg ausgeraubt worden.

Und auch ein Überfall am 1. Oktober in Wettin-Löbejün könne vom selben Tatverdächtigen begangen worden sein.

Ebenso gebe es ähnliche Fälle in weiteren Bundesländern. Hoppen erklärt dazu: "Insbesondere im Raum Gotha in Thüringen soll es in den Jahren 2018 und bereits beginnend Ende 2017 solche Überfälle auf Verkaufseinrichtungen gegeben haben."

Allerdings werde davon ausgegangen, dass der Räuber seine "Kostüme" regelmäßig wechsle.

Die Kripo Halle sucht nun nach Zeugen. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • zwischen 30 und 40 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter groß
  • kräftig
  • dunkelblauer Strickpullover
  • dunkle Mütze

Habt Ihr etwas gesehen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03452241291 entgegen.

Titelfoto: Screenshot MDR/Kripo Live

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0