Leipzigerin (21) mit Bierflasche niedergeschlagen und ausgeraubt: "Kripo Live" sucht diesen Täter!

Leipzig - Im November 2020 wurde die 21-jährige Luisa P. auf dem Heimweg vom Einkaufen in Plagwitz brutal überfallen und verletzt. "Kripo Live" möchte nun helfen, den Täter ausfindig zu machen - dieser wurde kurz vor dem Überfall vor einer Überwachungskamera aufgezeichnet!

Luisa P. wollte im Interview mit "Kripo Live" anonym bleiben - noch immer hat sie mit den psychischen Folgen der Tat zu kämpfen.
Luisa P. wollte im Interview mit "Kripo Live" anonym bleiben - noch immer hat sie mit den psychischen Folgen der Tat zu kämpfen.  © Screenshot MDR "Kripo Live"

Kurz vor 18 Uhr war die junge Frau an jenem 10. November 2020 noch ein paar Einkäufe in einem Supermarkt in der Antonienstraße tätigen gewesen - sorgfältig beobachtet vom Auge der dortigen Überwachungskamera. Diese erfasste auch den Mann, der hinter Luisa P. ein paar Bierflaschen auf das Band legte, zahlte und schließlich die Verfolgung der 21-Jährigen aufnahm.

Luisa P. bemerkte zwar, dass sie nicht alleine auf dem Heimweg in die Klarastraße war, dachte sich jedoch erst nichts dabei. "Ich habe mich nicht umgedreht, denn ich dachte, die Schritte hinter mir gehören zu meinem Nachbarn. Kurz vor meiner Haustür sind die Schritte dann schneller geworden und plötzlich spürte ich einen Schlag auf den Hinterkopf!"

Der Unbekannte hatte einer seiner jüngst eingekauften Bierflaschen als Waffe verwendet und dem Mädchen über den Kopf gezogen. Luisa P. stürzte zu Boden. "In diesem Moment habe ich nichts mehr gehört, es wurde alles schwarz", erinnerte sich die junge Frau.

Ihr Peiniger versucht, der Verletzten den Rucksack und ihre Stofftasche zu entreißen - jedoch vergeblich! Unverrichteter Dinge flüchtete der Mann in unbekannte Richtung.

Kripo sucht jungen Mann mit Arbeitshose und Outdoor-Jacke

Der unbekannte Täter stand an der Kasse direkt hinter Luisa P. - laut Polizei soll er sich schon dort für seine Tat entschieden haben.
Der unbekannte Täter stand an der Kasse direkt hinter Luisa P. - laut Polizei soll er sich schon dort für seine Tat entschieden haben.  © Screenshot MDR "Kripo Live"

Luisa P. musste ihre Platzwunde am Hinterkopf im Krankenhaus behandeln lassen, neben der Narbe bleibt eine unbestimmte Angst als "Andenken" an den Abend im November zurück.

"Wenn es dunkel ist, möchte ich nicht mehr alleine draußen sein. Eine Zeit lang mussten meine Kollegen mich mit zur Arbeit nehmen", so die 21-Jährige.

Die Kripo Leipzig hat die Ermittlungen in dem Fall wegen schwerem Raub aufgenommen. Schwer, weil die Bierflasche dem Opfer noch viel schlimmere Verletzungen hätte hinzufügen können. Als wichtiger Hinweis wurde das Überwachungsvideo aus dem Supermarkt ausgewertet.

"Wie man sehen kann, hat der Täter bereits an der Kasse sein Opfer ins Visier genommen und sich wahrscheinlich auch dort beschlossen, die Tat durchzuführen", analysierte Polizeisprecherin Dorothea Berndorf die Aufnahmen.

Anhand der Bilder wird nun ein junger Mann zwischen 20 und 30 Jahren gesucht. Er soll etwa 1,70 Meter groß sein und schwarze Haare haben. Am Abend der Tat trug er schwarze Schuhe, eine dunkle Arbeitshose und eine dunkelgrüne Outdoor-Jacke.

Hinweise zur Tat oder dem Täter nimmt die Kripo Leipzig unter der 0341/96646666 entgegen.

Titelfoto: Screenshot MDR "Kripo Live"

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0