Let's Dance vor dem Aus? Tänzer haben offenbar keinen Bock mehr

Köln - Die Coronakrise zwingt auch die TV-Branche zu immer heftigeren Einschränkungen. Bei Let's Dance finden die Live-Shows mittlerweile ohne Publikum statt. Trotzdem sind offenbar einige Beteiligte kurz davor auszusteigen, weil es ihnen zu gefährlich wird.

Hinter den Kulissen von Let's Dance scheint es derzeit heiß her zu gehen.
Hinter den Kulissen von Let's Dance scheint es derzeit heiß her zu gehen.  © picture alliance / dpa

Die weltweit herrschende Corona-Pandemie hat RTL bisher nicht davon abgehalten, sein Prestige-Format "Let's Dance" zu canceln (TAG24 berichtete)

Stattdessen setzte der Sender bisher darauf, einfach das Publikum während der Aufzeichnung zu verbannen und nur noch enge Vertraute der Tanzpaare in den Saal zu lassen.

Diese müssen jedoch trotzdem täglich in eigentlich geschlossenen Tanzschulen proben.

Einigen Beteiligten geht das scheinbar zu weit, und sie fürchten ein massives Risiko für ihre Gesundheit.

Deswegen denken jetzt einige Mitwirkende ernsthaft über einen Ausstieg aus dem Format nach, wie ein Insider der "Bild" berichtet hat.

Dabei ist seitens RTL auch für diesen Freitag eine Live-Show geplant.

Einer der Tanzprofis spricht jetzt offen über das, was hinter den Kulissen vor sich geht:

"Es gibt bei uns zwei Gruppen mit jeweils fünf Leuten. Aber die, die aufhören wollen, werden mehr."

"Wir sind zu fünft in der Tanzschule in engen Räumen"

Wie lange die Sendung noch in voller Besetzung läuft, scheint ungewiss.
Wie lange die Sendung noch in voller Besetzung läuft, scheint ungewiss.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Die Tanztrainer wissen langsam nicht mehr, wie sie angesichts der vielen Einschränkungen ihre Proben abhalten sollen:

"Es ist verboten, sich mit mehr als zwei Personen zu treffen. Aber wir sind zu fünft in der Tanzschule in engen Räumen mit Tanzpartnerin, Kameramann, Tonassistenten und Realisator."

Auch der körperliche Abstand, der in Zeiten von Corona essenziell ist, um eine Verbreitung des Virus einzudämmen, soll nicht eingehalten werden: "Die Friseure und Maskenbildner haben teilweise keine Handschuhe an, behandeln aber viele mit den gleichen Pinseln. Wir werden in Shuttles mit bis zu acht Leuten ins Studio zur Live-Show gefahren."

Eine Tänzerin ist angeblich mittlerweile erkrankt und zeigt Symptome, die für eine Infektion mit dem Coronavirus sprechen. Einen Test solle sie aber nicht machen. RTL hat sich inzwischen in der "Bild" zu den Vorwürfen geäußert und bestreitet die Aussagen des Insiders: 

"Alle Maskenbildner und Frisöre tragen Handschuhe und Mundschutz. Maske beruht auf Freiwilligkeit, die Stars dürfen sich auch selbst schminken. Styling beruht auf Freiwilligkeit, die Stars dürfen sich auch allein an- und umziehen."

Auch ein freiwilliger Ausstieg wäre laut dem Sender jederzeit auf Wunsch machbar. "Rein theoretisch würden wir solche Wünsche respektieren und gemeinsam eine Lösung finden."

Bisher hat laut Angaben des Senders noch keiner der Tänzer einen freiwilligen Ausstieg gewünscht.

Es bleibt also abzuwarten, wer Freitagabend dann tatsächlich das Tanzbein schwingt.

Titelfoto: picture alliance / dpa

Mehr zum Thema Let's Dance:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0