"Vom Kackhaufen zum Mann": Basti Bielendorfer durchlebt "Let's Dance"-Evolution

Köln - Die einen lieben ihn für seinen Humor, die anderen verurteilen ihn für seine Unbeweglichkeit: Keine Frage, Bastian Bielendorfer (37) spaltet in diesem Jahr das "Let's Dance"-Publikum wie kaum ein zweiter Kandidat.

Bestseller-Autor Bastian Bielendorfer (37) und Tanzprofi Ekaterina Leonova (34) bilden bei "Let's Dance" das selbst ernannte "Team Sexrakete".
Bestseller-Autor Bastian Bielendorfer (37) und Tanzprofi Ekaterina Leonova (34) bilden bei "Let's Dance" das selbst ernannte "Team Sexrakete".  © Rolf Vennenbernd/dpa

Gemeinsam mit Tanzprofi Ekaterina Leonova (34) hatte er von Jury-Mitglied Joachim Llambi (57) bisher oft nur einen Punkt für seine Darbietungen auf dem gebohnerten Parkett bekommen.

Doch das nunmehr zwei Monate andauernde knallharte Training mit "General Ekat" trägt langsam aber sicher Früchte. Zuletzt hatte der frühere "Wer wird Millionär?"-Kandidat schon 13 Punkte für den Slowfox (Show fünf) und geradezu sagenhafte 17 Punkte für den Tango (Show sechs) ergattern können.

Keine Meisterleistung – aber ein klarer Aufwärtstrend und ein Signal an alle Kritiker, die dem 37-Jährigen reine Selbstinszenierung vorwerfen: "Ich nehme das hier wirklich ernst!" Abgesehen davon ist und bleibt "Let's Dance" ein Unterhaltungsformat.

Let's Dance: "Let's Dance"-Neuling in der kommenden Staffel: Wer ist Profi Mariia Maksina?
Let's Dance "Let's Dance"-Neuling in der kommenden Staffel: Wer ist Profi Mariia Maksina?

Und da ist das selbst ernannte "Team Sexrakete" sicherlich ganz weit vorne anzusiedeln. Zumal die Sendung auch davon lebt, dass die Promis jede Woche besser werden, egal wie schlecht sie angefangen haben.

Profitänzerin Ekaterina Leonova auf Instagram

Bastian Bielendorfer schwärmt: "Ich stehe wie eine Kerze!"

Für ihren Tango zur Musik von "Mission Impossible" konnte das ungleiche Duo mit 17 Jury-Punkten ihr bislang bestes Ergebnis einfahren.
Für ihren Tango zur Musik von "Mission Impossible" konnte das ungleiche Duo mit 17 Jury-Punkten ihr bislang bestes Ergebnis einfahren.  © Instagram/ekatleonova (Screenshot)

Der Buchautor jedenfalls schwärmt inzwischen regelrecht von seinem neuen Körpergefühl. "Danke Ekat, dass du mich Richtung Idealgewicht folterst. Hätte nie gedacht, dass zwei Monate russische Peitsche einen neuen Basti aus mir machen würden", schrieb Bielendorfer bei Instagram.

Der Comedian hat nach eigener Auffassung in den letzten Wochen eine enorme Verwandlung durchgemacht - "vom Kackhaufen zum Mann". Da muss selbst seine Tanzpartnerin zustimmen. "Das ist ein Evolutionsbeispiel!", befand "Ekat" nach einem weiteren guten Trainingstag in ihrer Story.

Dass er jetzt endlich eine aufrechte Haltung habe, verdanke er einzig und allein der ehrgeizigen Profitänzerin: "37 Jahre krumm gegangen. Sechs Wochen Ekat und ich stehe wie eine Kerze."

Let's Dance: RTL gibt "Let's Dance"-Profis bekannt: Fans haben daran etwas auszusetzen
Let's Dance RTL gibt "Let's Dance"-Profis bekannt: Fans haben daran etwas auszusetzen

Ob das "Team Sexrakete" noch eine weitere Entwicklungsstufe zünden kann, zeigt RTL wieder am Freitagabend bei einer neuen Ausgabe von "Let's Dance" ab 20.15 Uhr im TV oder parallel im Livestream auf RTL+.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Let's Dance: