Gewalt in Beziehungen: "Love Island"-Aurelia ist geschockt, für wie viele dies Alltag ist

Frankfurt am Main - "Ich bin einfach nur geschockt!": Reality-Girl Aurelia Lambrecht (23) spricht mit geweiteten Augen in ihre Smartphone-Kamera, wird kurz still und schüttelt dann den Kopf.

Aurelia Lambrecht (23) erhielt unzählige Nachrichten zu dem Thema.
Aurelia Lambrecht (23) erhielt unzählige Nachrichten zu dem Thema.  © Instagram/Aurelia Lamprecht

Fans, die der Love-Island-Kandidatin von 2020 auf Instagram folgen, wissen, wovon sie spricht. So wurde die Frankfurterin in eine Chatgruppe eingeladen, bei der es darum ging, ob es okay wäre, seine Freundin zu schlagen, wenn diese fremdgegangen wäre.

Aurelia hörte sich nur kurz die Diskussion an und war entsetzt. So hätte etwa ein Mann komplett aggressiv reagiert und sich dafür ausgesprochen, dass dieses Handeln vollkommen in Ordnung wäre! Kurz darauf verließ sie den Chat.

"Ich ärgere mich so, dass ich nichts gesagt habe", erzählte sie nachträglich.

Auch einen Tag später ist das Entsetzen bei der brünetten Beauty noch groß.

Dazu hätten sie unzählige Nachrichten zu dem Thema erreicht, die sie sogar noch sprachloser machten.

So schrieb etwa eine Followerin: "Wenn ich und mein Freund Streit haben, kam es auch schon mal vor, dass er mich geschlagen hat. Man kann es aber niemandem böse nehmen, wenn man sich bei einem Streit nicht unter Kontrolle hat", lautet die furchtbare Nachricht.

Aurelia veröffentlicht erschreckende Screenshots

Die Screenshots offenbare die verquere Denkweise mancher.
Die Screenshots offenbare die verquere Denkweise mancher.  © Instagram/Aurelia Lamprecht

Den entsprechenden Screenshot postete Aurelia in ihrer Story, um anschließend darauf einzugehen: "Es gibt wirklich Menschen, ich sag' jetzt mal spezifisch diese Frau, das Mädel, für die ist es ganz normal, dass sie geschlagen wird. Und die tut das auch rechtfertigen mit 'Ja, es ist in Ordnung so.' Ich bin fassungslos", erklärt sie.

Eigentlich wollte sie das Thema gar nicht mehr aufgreifen, doch da sie so viele Nachrichten dazu erhielt, die dann auch noch den Tenor hatten, dass es "für viele einfach selbstverständlich ist, dass sie (...) einen einfach schlagen oder eine Frau, die es für selbstverständlich sieht, dass sie geschlagen wird, wenn sie einen Fehler macht", wendete sie sich noch mal an ihre Follower.

An ihre Zuschauer appellierte sie: "Du hast niemanden zu schlagen und du gehörst auch nicht geschlagen. Ganz einfach. Also wer bist du, dass du über jemanden richtest und sagst: 'Wenn du das machst, darf ich dich schlagen...' Niemand, niemand darf das!"

Ob das Thematisieren den ein oder anderen zum Umdenken angeregt haben dürfte? Zumindest zeigte sich die besagte Followerin wenig beeindruckt. "Es heißt ja nur, dass ich ihm wichtig bin, wenn er es tut", so deren traurige Aussage.

Titelfoto: Instagram/Aurelia Lamprecht

Mehr zum Thema Love Island:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0