"Verpiss dich!" - Verspielen Greta und Fynn bei "Love Island" etwa das Finale?

Köln/Teneriffa - Kein Tag mehr ohne Zoff bei "Love Island"! Dabei sind die liebeshungrigen Singles doch eigentlich für die "wahre Liebe" nach Teneriffa geflogen. Kurz vor dem Finale scheint sich nun bei einigen der Lagerkoller einzuschleichen.

Immer wieder kommt es zwischen Fynn (23) und Greta (21) bei "Love Island" zum Streit. Doch eigentlich bilden die beiden DAS Traumpaar der aktuellen Staffel.
Immer wieder kommt es zwischen Fynn (23) und Greta (21) bei "Love Island" zum Streit. Doch eigentlich bilden die beiden DAS Traumpaar der aktuellen Staffel.  © Instagram/fynnlukaskunz/Screenshot, Instagram/greta_e_/Screenshot, Montage

Allen voran bei Fynn (23) und Greta (21). Nachdem sich "Feta" bereits wegen eines unschuldigen Nutella-Toasts mächtig in die Haare gekriegt hatte, erschüttert nun ein handfester Streit das junge Liebesglück. Der Grund: Die zierliche 21-Jährige möchte sich von ihrem Couple nicht den Mund verbieten lassen.

Nach einem Match finden sich der Insel-Hottie und die zierliche Brünette im Sprechzimmer ein, um ein paar harmlose Statements abzugeben. Fynn liegt noch etwas auf dem Herzen, was er gern loswerden würde. "Darf ich dazu noch eine Sache sagen?", fragt der 23-Jährige in die Kamera.

Doch zu einer Antwort aus dem Off kommt es nicht mehr, denn Greta fällt ihm ins Wort. "Pssst, ich habe noch eine Frage", grätscht die Beauty dazwischen. Zunächst entsteht eine kleine, süße Kabbelei zwischen den Turteltauben.

Alles was zählt: Justus will Ex-Frau Malu bestechen
Alles was zählt Alles was zählt: Justus will Ex-Frau Malu bestechen

Bis Fynn schließlich völlig genervt versucht, Greta zum wiederholten Male den Mund zuzuhalten. Das bringt das Fass bei der selbstbewussten Islanderin zum Überlaufen: "Dass er immer meint, mir den Mund zuhalten zu müssen, wenn ich rede!", schimpft sie.

Auf ihrem Instgram-Account zeigt sich Greta vermehrt in sexy Posen

Drei neue Granaten verhindern die "Feta"-Versöhnung

Fynn hat seit Folge eins ein Auge auf die hübsche Greta geworfen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich die 21-Jährige aber immer mehr geöffnet.
Fynn hat seit Folge eins ein Auge auf die hübsche Greta geworfen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich die 21-Jährige aber immer mehr geöffnet.  © RTLZWEI, Montage

Aufgebracht stürmt Greta davon und beschwert sich bei Nicole (29) und Dennis (27) über ihren Liebsten. "Fynn nervt mich gerade. Wenn ich eine Sache nicht leiden kann – wenn man mir den Mund verbietet", stellt Greta klar.

Als der um die Ecke kommt und zu einer Umarmung ansetzt, eskaliert die Situation. "Verpiss dich!", zischt die 21-Jährige ihrem Kuppelshow-Partner zu. Der sonst so verständnisvolle Hamburger hat schließlich die Faxen dicke von Gretas "kindischem Verhalten".

Im Zwiegespräch mit Valium-Dennis zeigt sich Fynn frustriert: "Langsam wird es scheiße, ich hab echt keinen Bock mehr!" Dennis’ Rat, noch einmal mit Greta zu reden, kann der 23-Jährige aber vorerst nicht in die Tat umsetzen.

"Unterhaltung, wie es blöder nicht geht" - und dafür "GEZ" zahlen! So kontert das ZDF
TV & Shows "Unterhaltung, wie es blöder nicht geht" - und dafür "GEZ" zahlen! So kontert das ZDF

Alle Mädels werden auf ein Gruppendate mit drei neuen "Granaten" geschickt. Und das auch noch für eine ganze Nacht.

Für Greta eine schlimme Nachricht. Denn sie bereut den Zoff inzwischen schon wieder. "Ich hab' Streit mit Fynn. Ich will nicht weg", jammert sie, während sie gemeinsam mit den anderen Islanderinnen ihre Sachen für das Gruppendate packt.

Wie geht es mit "Feta" weiter? Und können die neuen Granaten nochmal für Schwung sorgen? Das erfahrt Ihr bei "Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe", immer montags bis freitags und sonntags um 22.15 Uhr bei RTLZWEI und kostenlos auf Abruf bei TVNOW.

Titelfoto: Instagram/fynnlukaskunz/Screenshot, Instagram/greta_e_/Screenshot, Montage

Mehr zum Thema Love Island: