Rekordejagd beim ZDF-Fernsehgarten: Nackte Tatsachen und jede Menge Twitter-Seitenhiebe

Mainz - Am Sonntag drehte sich beim ZDF-Fernsehgarten alles um "Rekorde"! Doch auch allerhand Akrobatik und viel nackte Haut verschonten Moderatorin Andrea Kiewel (55) und Co. nicht davor, von der Twitter-Community (mal wieder) ordentlich auf die Schippe genommen zu werden.

Selbst die Oben-Ohne-Athleten Jim und John Förster begeisterten die Twitter-Kommentatoren nur wenig.
Selbst die Oben-Ohne-Athleten Jim und John Förster begeisterten die Twitter-Kommentatoren nur wenig.  © Screenshot: ZDF Mediathek

Bei der Rekordejagd auf dem Mainzer Lerchenberg, wo aufgrund der Corona-Pandemie noch immer keine Zuschauer zugelassen waren, drehte sich vieles um akrobatische Nummern. Vom Samurai-Jüngling Ingmar bis hin zu Basketball-Trickschützen war allerhand geboten.

Den erhofften Effekt hatte es auf die Kommentatoren auf der Kurznachrichten-Plattform allerdings nicht. 

Die Netz-Kommentare hatten aber zu Teilen eine gewisse Art von Charme und rangen einem durchaus das ein oder andere Grinsen ab. Zum Opfer der vielseitig verteilten Spitzen wurden erneut nicht nur "Kiwi", wie die Moderatorin liebevoll genannt wird, sondern auch die Rekordjäger und Promi-Gäste.

"Wenn du Benjamin Blümchen auf Wish bestellst...", lautete beispielsweise ein Seitenhieb auf den Auftritt von Schlager-Legende Patrick Lindner (59), der in einem zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftigen Blumenmuster-Hemd daherkam. 

Und auch der Kiewel an die Seite beorderte Co-Moderator, Schauspieler Wayne Carpendale, kam im Online-Spott-Gewitter keinesfalls gut weg. "Kann ich den Silbereisen noch mal sehen? #fernsehgarten Der Wayne geht irgendwie gar nicht, find ich" oder "Wayne Carpendale quatscht heute alle in Grund und Boden", so nur zwei der Sticheleien, die in Richtung des 43-Jährigen ausgeteilt wurden.

Die Akrobaten-Brüder Jim und John Förster zeigten im Laufe ihres Auftritts durchaus, dass sie körperlich in Topform sind. Sechs Monate lang hätten sie laut eigener Aussage für ihr Kunststück - in Nacken-auf Nacken-Position binnen 60 Sekunden über einen Schwebebalken zu laufen - trainiert. Die Mühen hatten sich zumindest in Bezug auf ihren Rekord-Versuch gelohnt.

Co-Moderator Wayne Carpendale fällt gnadenlos durch

ZDF-Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel (55).
ZDF-Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel (55).  © Sascha Baumann/ZDF/dpa

Zur Belohnung (fragt sich nur für wen) entledigten sie sich ihrer Shirts und turnten, während "Kiwi" moderierte, Kussmünder verteilend im Hintergrund umher. 

Den Zuschauern gefiel es - wie zu erwarten war - nicht! "Ich weiß nicht was schlimmer ist, Kiwi oder die dämlich grinsenden Dödel im Hintergrund?", gab es verbal im Netz dann doch ziemlich deutlich auf die Schnauze.

Dabei waren sie aber in guter Gesellschaft. Auch die ebenfalls sehr akrobatisch veranlagten Basketballer bekamen vom World Wide Web ihr Fett weg. 

"Wenn anno dazumal Hans Rosenthal bei Dalli Dalli in die Luft sprang hat das wesentlich mehr Charme als diese Nummer", hieß es von einem User, während ein weiterer wohl weitaus mehr Spannung und Gefallen an den im Hintergrund agierenden Cheerleaderinnen fand.

Von ihrem Missgeschick am Pool (TAG24 berichtete) sichtlich erholt und in bester musikalischer Verfassung zeigte sich gegen Ende der Show dann Schlager-Goldkehlchen Vanessa Mai. 

Und tatsächlich blieb die 28-Jährige eine der wenigen - wenn nicht sogar die einzige die (weitestgehend) ohne Häme davonkam - ob auch das als Rekord zählt?

Abschließend wurde es dann noch einmal richtig heiß, als die italienische Poledance-Meisterin Viola den Versuch wagte, sich auszuziehen, ohne die Füße von der Stange zu lassen. Die Kinnladen der Twitter-Nutzer konnte auch dieser erotische Kraftakt nicht mehr zum Herunterklappen bringen. 

Aber vielleicht gelingt das ja beim nächsten ZDF-Fernsehgarten am kommenden Sonntag (26. Juli/11.50 Uhr), der dann zur großen "Mallorca-Party" einlädt.

Titelfoto: Screenshot: ZDF Mediathek

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0