Als Pinguin! Ex-Star des FC Bayern bei "The Masked Singer" enttarnt

München - "The Masked Singer" begeistert die Zuschauer - und das nicht nur in Deutschland. Bei der spanischen Version der TV-Show ist nun ein Star enttarnt worden, der vielen Fans des FC Bayern München noch in Erinnerung sein dürfte.

Pepe Reina (38, M.) spielte eine Saison beim FC Bayern München. Nun sorgte der Torhüter bei "The Masked Singer" im TV für Aufsehen.
Pepe Reina (38, M.) spielte eine Saison beim FC Bayern München. Nun sorgte der Torhüter bei "The Masked Singer" im TV für Aufsehen.  © Tobias Hase/dpa

Denn unter einem Pinguin-Kopf kam niemand anderes als Pepe Reina (38) zum Vorschein!

Der Schlussmann, der im Sommer 2014 für rund drei Millionen Euro vom FC Liverpool aus der englischen Premier League an die Säbener Straße geholt worden war und in der Folge eine Spielzeit lang beim Rekordmeister spielte, hatte zuvor das Lied "Hola, mi amor" von Junco (65) gesungen.

José Mota (56), Comedian und Jury-Mitglied, lag mit seinem Tipp goldrichtig. Er hatte den Keeper, der derzeit in Italien bei Lazio Rom unter Vertrag steht, unter der Verkleidung samt goldenen Umhangs vermutet, war damit allerdings der einzige Juror.

Baerbock im Kinder-Interview bei Late Night Berlin: "Bin reicher als viele andere Menschen im Land"
TV & Shows Baerbock im Kinder-Interview bei Late Night Berlin: "Bin reicher als viele andere Menschen im Land"

Die restliche Jury bestehend aus Javier Ambrossi (37), Javier Calvo (30) und Paz Vega (45) hatte zwar ebenfalls einen bekannten Fußballer im Kopf, getippt wurde mit Andrés Iniesta (37) aber auf eine Legende des FC Barcelona, die aktuell für Vissel Kōbe aus Japan in der J1-League die Fußballschuhe schnürt und bis 2024 an den Klub gebunden ist.

Das Arbeitspapier Reinas, der bei dem TV-Format kein fester Bestandteil der Kandidaten war, sondern nur einen Gastauftritt in Folge sieben absolvierte, bei Lazio läuft zwar noch bis zum Sommer 2022, jedoch scheint sich der gebürtige Madrilene wohl inzwischen bereits den einen oder anderen Gedanken an die Zeit nach der aktiven Laufbahn als Fußballer zu verschwenden.

"Ich denke ernsthaft nach, ob der nächste Schritt der Eurovision Song Contest sein wird", erklärte der 38-Jährige in einem Tweet nach seiner Demaskierung. Ob es bald wirklich dazu kommt? Wohl eher nicht. Aber immerhin hatte der ehemalige Nationaltorhüter Spaniens (38 Einsätze) nach eigener Aussage jede Menge Spaß. "Ich hatte eine tolle Zeit."

Thomas Müller vom FC Bayern München reagiert auf Pepe Reina bei "The Masked Singer"

Ein alter Teamkollege aus München hatte offenbar nicht weniger Spaß mit der musikalischen und sicherlich auch visuellen Darbietung des sympathischen Pinguin-Schlussmanns: "Bravo", kommentierte Ur-Bayer Thomas Müller (31) auf Twitter.

Für den FC Bayern hatte Reina als Ersatzmann von Manuel Neuer (35) drei Partien absolviert, stand insgesamt 193 Minuten auf dem Rasen. Zudem hütete er in seiner Karriere neben seiner Zeit in der bayerischen Landeshauptstadt und bei den Reds den Kasten von internationalen Topklubs wie dem FC Barcelona, SSC Neapel oder AC Milan.

Titelfoto: Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema The Masked Singer: