"The Masked Singer": Das sind die ersten drei Kostüme

Köln - Im Februar startet die neue Staffel von "The Masked Singer". Am Dienstag präsentierte ProSieben endlich die ersten Kostüme: eine riesige Baby-Kreatur, ein verspielter Urzeit-Räuber und ein zauberhaftes Fabelwesen.

Matthias Opdenhövel (50) präsentiert die ersten drei "The Masked Singer"-Kostüme: Ein gigantischer Monstronaut, ein süßer Dinosaurier und ein entzückendes Einhorn.
Matthias Opdenhövel (50) präsentiert die ersten drei "The Masked Singer"-Kostüme: Ein gigantischer Monstronaut, ein süßer Dinosaurier und ein entzückendes Einhorn.  © obs/ProSieben

Am 16. Februar betreten die maskierten Stars zum ersten Mal die große "The Masked Singer"-Bühne.

Natürlich werden auch in dieser Staffel wieder verkleidete Promis in extravaganten und aufwendigen Kostümen um den Sieg singen.

Nachdem ProSieben vor Kurzem bereits eine klitzekleine Vorschau auf die diesmaligen Masken gewährte, zeigte der Sender am Dienstag die ersten drei Kostüme in seiner vollen Pracht. Und die können sich wieder Mal sehen lassen!

Der Monstronaut ist die erste Nachwuchs-Maske der Show und tritt geradewegs in die Fußstapfen von Mutter Monsterchen und Vater Astronaut. Mit einer Körpergröße von beachtlichen 2,50 Metern und einer Armlänge von ganzen 1,60 Metern ist das rote Nachwuchs-Monster die bisher größte Maske der Show.

Zauberhaft wird es in jedem Fall, wenn das nächste Kostüm die Bühne betritt: Das Einhorn verzückt in einer verspielten Robe und ist sicher schon jetzt der wahr gewordene Traum eines jeden kleinen Mädchens.

Auch hier haben die Schneider*innen sich wieder einmal selbst übertroffen, denn der 2,50 Meter breite, überdimensionale Rüschenrock wurde aus satten 250 Metern Stoff gefertigt. Ganze 60 Stunden forderte es alleine ein, die aufwändigen Rüschen des Kostüms zu stecken.

In der letzten "The Masked Singer"-Staffel holte sich Sarah Lombardi (28) als Skelett den Sieg.
In der letzten "The Masked Singer"-Staffel holte sich Sarah Lombardi (28) als Skelett den Sieg.  © Rolf Vennenbernd/dpa

"The Masked Singer" startet am 16. Februar auf ProSieben

Als dritte Maske verzückt der freche Dinosaurier. Mit seiner Zahnspange und dem niedlichen Pyjama wird der grüne Urzeit-Räuber alles geben, um die Zuschauer und das Rate-Team mit seinen Gesangs-Einlagen umzuhauen.

Wie gewohnt wird auch diesmal wieder Matthias Opdenhövel (50) das kunterbunte Geschehen moderieren. Der ist von den ersten drei Kostümen begeistert: "Wie großartig sind bitte diese Kostüme wieder?! Ein Dino mit Zahnspange. Quasi ein Teeno. Und endlich ein Einhorn. Ich warte schon seit drei Staffeln darauf", so der 50-Jährige.

Der Monstronaut habe ihn anfangs jedoch etwas schockiert, wie der Moderator gestand. Er dachte nämlich, das Monsterchen hätte nur Augen für ihn gehabt. "Aber der Astronaut hat wohl als Gewinner auf dicke Hose gemacht. Ihr Baby ist allerdings sehr gelungen. Glückwunsch!", gratulierte Opdenhövel.

Die vierte Staffel wird ab dem 16. Februar immer dienstags live um 20.15 Uhr auf ProSieben und Joyn zu sehen sein.

Titelfoto: obs/ProSieben

Mehr zum Thema The Masked Singer:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0