"FAKT IST!", die Impfpflicht ist ein Reizthema

Magdeburg - Der Montagabend ist beim MDR den Fakten vorbehalten. "FAKT IST!" aus Magdeburg widmet sich dem streitbaren Thema der Impfpflicht.

Reizthema "Impfpflicht" bei "FAKT IST!" im MDR am Montag aus Magdeburg.
Reizthema "Impfpflicht" bei "FAKT IST!" im MDR am Montag aus Magdeburg.  © Frank Hammerschmidt/dpa

Corona und kein Ende in Sicht. Wir sind im Jahr drei der Pandemie.

"Seit Monaten wird Impfen als DER Ausweg propagiert", so der MDR. Eine Impfpflicht galt den Parteien lange als absolutes No-Go. Doch die Forderungen nach einer Impfpflicht werden lauter - besonders in Hinblick auf die "Omikron-Wand", die sich aufrichtet.

Zunächst sollten zwei Dosen ausreichen, inzwischen ist Israel bei der vierten Impfung angelangt.

Sarah Engels will Töchterchen Solea stillen, doch vor einer Sache ekelt sie sich wirklich
Sarah Engels Sarah Engels will Töchterchen Solea stillen, doch vor einer Sache ekelt sie sich wirklich

Denn gegen eine Omikron-Ansteckung schützen die aktuellen Impfstoffe offenbar nicht ausreichend. Allerdings verhindern sie schwere Verläufe. Es ist zu befürchten, dass ein "Zu-oft" an Verimpfung den Körper schwächen könne, denken einige Virologen. Studien dazu stehen noch aus. Was also tun?

Darf eine Impfpflicht durch den Staat kommen - trotz mancher Unwägbarkeiten?

Bislang bringt eine eventuelle Impfpflicht vor allem eines: Impfgegner auf der Straße bei Demos, auf denen Polizisten angegriffen werden - oder, groteskerweise, Studenten, die gegen die Aufmärsche Gesicht zeigen, von der Polizei eingekesselt.

So geschehen in Dresden am Donnerstagabend. Während "Querdenker" und Corona-Leugner durch Dresden "spazierten" und für Chaos sorgten, gab es eine friedliche Gegendemonstration vor dem Universitätsklinikum. Die Polizei ging gegen die Aktion vor und handelte sich damit viel Kritik in den sozialen Netzwerken ein. Den Studenten droht gar ein Bußgeld...

Reizthema Impfpflicht: Es ist ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit

Mit Sprüchen wie "Impfen statt Schimpfen" positionierten sich Medizinstudentinnen und Krankenhausmitarbeiter vor der Dresdner Uniklinik, um gegen "Querdenker" zu protestieren.
Mit Sprüchen wie "Impfen statt Schimpfen" positionierten sich Medizinstudentinnen und Krankenhausmitarbeiter vor der Dresdner Uniklinik, um gegen "Querdenker" zu protestieren.  © Norbert Neumann

Wer im Gesundheitssektor arbeitet, für den gilt ab Mitte März bereits eine einrichtungsbezogene Impfpflicht – eine Herausforderung für viele dort Beschäftigte und deren Arbeitgeber. Nicht jeder in der Branche aber will sich impfen lassen. Tausende Kündigungen drohen.

Der deutsche Ethikrat empfiehlt, die Impfpflicht auszuweiten. Wie eine solche allgemeine Impfpflicht konkret aussehen soll, darüber gehen die Auffassungen auseinander - auch innerhalb der Parteien.

Einige Virologen rechnen mit einem Ende der Pandemie im Frühling oder Sommer. Andere warnen, wenn sich die Zahl der Impfungen nicht erhöht, droht der dritte Winter mit Corona.

DSDS: Das sagt DSDS-Gewinner Jan-Marten Block zur neuen Staffel
Deutschland sucht den Superstar Das sagt DSDS-Gewinner Jan-Marten Block zur neuen Staffel

Also, brauchen wir die Impfpflicht oder nicht? Darf sie auch noch gelten, wenn es wirksame Medikamente gegen Covid gibt? Wie könnte ein Gesetz dazu aussehen? Und welche Alternativen gibt es?

Über diese und weitere Fragen diskutieren Anja Heyde (45) und Stefan Bernschein (35) mit folgenden Gästen:

  • Tino Sorge (46, CDU), Bundestagsabgeordneter aus Magdeburg und gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion,
  • Dr. med. Paula Piechotta (35, B'90/Grüne), Bundestagsabgeordnete aus Leipzig,
  • Prof. Anika Klafki, Juniorprofessorin für Öffentliches Recht an der Uni Jena,
  • Dr. Lutz Trümper (66, SPD), Oberbürgermeister von Magdeburg,
  • Dr. med. Wolfgang Schneider-Rathert, Allgemeinmediziner und Sprecher des Arbeitskreises Impfen bei der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) sowie
  • Prof. Christian Bogdan, Immunologe und Mikrobiologe an der Uniklinik Erlangen, Mitglied der Ständigen Impfkommission und der Leopoldina.
Das "FAKT IST!"-Moderatoren-Team aus Magdeburg: Anja Heyde (45) und Stefan Bernschein (35).
Das "FAKT IST!"-Moderatoren-Team aus Magdeburg: Anja Heyde (45) und Stefan Bernschein (35).  © MDR/Andreas Lander

TV-Tipp: Am Montag, 17. Januar 2022, diskutiert die Runde bei "FAKT IST!", ob eine Impfpflicht den Ausweg aus der Pandemie bringt – oder die Gesellschaft auseinander. Zu sehen ist der MDR-Talk ab 20.30 Uhr im Livestream auf mdr.de/tv und auf dem MDR-YouTube-Kanal sowie um 22.10 Uhr im MDR-Fernsehen und im Anschluss in der ARD-Mediathek.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows: