Fakt ist: Einsamkeit macht krank

Dresden/Leipzig - Viele ziehen sich derzeit zurück. Einsamkeit droht. Der November gilt als "grauer Monat", trist, neblig, dunkel. Auch Kirchenfeiertage, die an Vergangenes und Verstorbene erinnern, liegen im November, bevor es zum Advent auf die freudige Zeit zugeht.

Moderator Andreas F. Rook (54) spricht am Montagabend in "FAKT IST!" über Einsamkeit.
Moderator Andreas F. Rook (54) spricht am Montagabend in "FAKT IST!" über Einsamkeit.  © MDR/HA Kommunikation

Die Themenwoche #WIELEBEN im Ersten nimmt sich dem Thema "Einsamkeit" an. In diesem Rahmen wird "FAKT IST!"-Moderator Andreas F. Rook (54) Montagabend im MDR mit seinen Gästen "über die Gefahren der Vereinsamung" reden, wie der Sender mitteilt.

Fühlt Ihr Euch oft einsam? Und wenn ja: Würdet Ihr das offen zugeben? - damit sind zwei Probleme angesprochen: Einerseits grassiere Einsamkeit momentan in der Gesellschaft, aber kaum einer spreche darüber. Selbst schuld?

"Alt und einsam!" ist ein weiteres Klischee. Studien zeigen, dass es ebenso viele junge Menschen gebe, die sich einsam fühlen.

Das "Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung" (DIW) spricht von einer "deutlichen Zunahme der Einsamkeitsgefühle in den zurückliegenden Jahren". So führen fehlende Berührungen auch zu "Einsamkeitsgefühlen" (TAG24 berichtete), eine Depression bei vielen naht... (TAG24 berichtete).

Der derzeitige Lockdown habe das Problem verschärft (TAG24 berichtete). Um Corona einzudämmen, sind wir alle aufgefordert - müssen Abstand halten und sollten einander nicht besuchen. Auch das fördere das Einsam-sein.

Hilft ein "Einsamkeits-Ministerium"?

In der MDR-Live-Sendung dabei: Simone Lang (49, SPD-Landtagsabgeordnete aus dem Erzgebirge). Sie wünscht sich ein Einsamkeits-Ministerium.
In der MDR-Live-Sendung dabei: Simone Lang (49, SPD-Landtagsabgeordnete aus dem Erzgebirge). Sie wünscht sich ein Einsamkeits-Ministerium.  © Norbert Neumann

"Es wird ein Weihnachten unter Corona-Bedingungen, aber es soll kein Weihnachten in Einsamkeit sein", so jüngst die Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU).

Wie gefährlich ist also Einsamkeit für uns? Kann ein "Einsamkeits-Ministerium", das es in Großbritannien gibt, auch in Deutschland etwas bewirken? Oder ist jeder seines Glückes Einsamkeits-Schmied?

In der Sendung am 16. November 2020, ab 22.15 Uhr live im MDR, spricht Moderator Andreas F. Rook unter anderem mit:

  • Gabriele Bärtels. Sie ist Journalistin, die über ihr eigenes Einsamkeitsgefühl schrieb.
  • Dorothee Herfurth-Rogge. Sie koordiniert die Telefonseelsorge in Halle.
  • Die Politikerin Simone Lang (49, SPD-Landtagsabgeordnete aus dem Erzgebirge) wünscht sich das sogenannte "Einsamkeits-Ministerium" auch für uns.

Der MDR-Polit-Talk "Fakt ist" geht oft "querbeet heiße Themen" an, so jüngst "Fakt ist: Der Herbst wird gefährlich!" (TAG24 berichtete) oder zum Thema Flüchtlinge ("Grüne will mit Kochkursen Flüchtlingskriminalität eindämmen" - TAG24 berichtete), "Das hat sich Sachsen seit der Wende alles gespart" (TAG24 berichtete). Auch Fußball bekam "sein Fett weg": In der Sendung im Juli ging's darum: "Sind die ostdeutschen Traditionsvereine noch zu retten?" (TAG24 berichtete).

Update, 17. November 2020

Die Sendung ist nun >> hier in der ARD-Mediathek ein Jahr lang abrufbar.

Titelfoto: imago images/Panthermedia/MDR

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0