"Mit Vollgas in den Job": MDR-Themenwoche soll Berufsstart erleichtern

Leipzig - Am heutigen Sonntag startet im MDR die Schwerpunktwoche "Mit Vollgas in den Job". Die Zuschauer erwartet ein breites Programm zum Thema Arbeitsstart.

Eine Ausbildung im Handwerk oder doch lieber ein Studium? Der Start ins Berufsleben kann schwierig sein. Die MDR-Schwerpunktwoche will helfen. (Symbolbild)
Eine Ausbildung im Handwerk oder doch lieber ein Studium? Der Start ins Berufsleben kann schwierig sein. Die MDR-Schwerpunktwoche will helfen. (Symbolbild)  © Frank Rumpenhorst/dpa/dpa-tmn

Die MDR-Schwerpunktwoche soll zum einen die aktuelle - durch die Pandemie erschwerte - Situation auf dem Arbeitsmarkt aufzeigen, zum anderen vor allem Berufseinsteigern wichtige Tipps mit auf den Weg geben.

Auf der Sender-Website wurden diese Artikel, Beiträge und Clips gebündelt, um Interessenten jederzeit zur Verfügung zu stehen.

Zudem hat der MDR in der kommenden Woche ein breites Programm in petto, das sowohl in den Mediatheken als auch im TV und Radio ausgestrahlt wird.

RTL ändert sein TV-Programm für Sondersendung!
RTL RTL ändert sein TV-Programm für Sondersendung!

Den Anfang macht die "Kripo live"-Sendung mit dem Titel "Melinda im Einsatz", die ab Sonntag zunächst ausschließlich in der ARD-Mediathek zu finden sein wird. Eine Woche später beginnt dann die Ausstrahlung im MDR-Fernsehen. Der Beitrag dreht sich um eine Polizeischülerin zu Beginn ihrer Ausbildung.

Am 28. Juni beschäftigt sich die "Umschau" ab 20.15 Uhr mit den Folgen der Corona-Pandemie: Viele Arbeitnehmer sind nach wie vor von Aspekten wie Homeoffice, Kurzarbeit und allgemeiner Existenzangst betroffen. Das Magazin lässt Menschen zu Wort kommen, die sich aufgrund der unsicheren Perspektiven neue Jobs suchen mussten.

MDR-Schwerpunktwoche "Mit Vollgas in den Job"

Weiter geht es am 29. Juni, wenn MDR WISSEN die Frage "Wer macht künftig unsere Arbeit?" diskutiert. Zeitgleich zum Video-Beitrag wird ein zugehöriger Artikel online gehen. Zudem beschäftigt sich das Magazin "Plusminus" ab 21.45 Uhr im Ersten mit der ungewissen Realität der Energiewende in Zeiten des akuten Fachkräftemangels.

Dass auch junge Menschen und Berufsanfänger immer mehr an Burnout und Überlastung leiden, wird am 30. Juni ab 21 Uhr in der MDR-Ratgebersendung "Hauptsache gesund" zum Thema gemacht. Hier geben Experten unter anderem hilfreiche Tipps und Tricks preis.

Das Programm wird von einer Umfrage des Meinungsbarometers "MDRfragt" vervollständigt. Die Produzenten befragten junge Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Wie gut fühlen sie sich fürs Berufsleben vorbereitet? Wie schätzen sie ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt ein? Die Ergebnisse können ab dem 28. Juni auf der MDR-Website eingesehen werden.

Titelfoto: Frank Rumpenhorst/dpa/dpa-tmn

Mehr zum Thema TV & Shows: