Nächste ARD-Serie fliegt aus dem Programm - für immer!

Von Björn Strauss

Leipzig - Was für eine traurige Nachricht: "Es ist Zeit zum Abschiednehmen und natürlich Zeit, sich zu bedanken bei all jenen, die diese große Fernsehfamilie über sieben Staffeln und 15 Jahren geprägt haben", so der MDR zum überraschenden Abschied von "Tierärztin Dr. Mertens".

"Tierärztin Dr. Mertens" (Elisabeth Lanz, 49, hier mit "Sohnemann" Lennart Betzgen, 25) hört nach 15 Jahren auf.
"Tierärztin Dr. Mertens" (Elisabeth Lanz, 49, hier mit "Sohnemann" Lennart Betzgen, 25) hört nach 15 Jahren auf.  © ARD/Steffen Junghans; MDR/Marco Prosch

Die Geschichten um den Zoo und seine Tierärztin werden mit dieser Staffel enden. Das sitzt!

"Allen vor und hinter der Kamera sei Dank für 15 Jahre Treue", erklärte Jana Brandt, Executive Producer und Leiterin der Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm.

Das dürfte wahrlich ein Schock sein für die vielen treuen Fans der Serie.

In den letzten Folgen gibt's aber noch mal ordentlich zu tun und viel zu entscheiden.

Dr. Mertens (Elisabeth Lanz, 49) wird endlich mit dem wiedergefundenen Freund, dem Kinderarzt Dr. Christoph Lentz (Sven Martinek), da anknüpfen, wo man vor langer Zeit vorerst gescheitert war: am großen Abenteuer eines gemeinsamen Lebens.

Gönnen wir ihr das einfach mal ...

Ursela Monn (70) war von Anfang an als Susannes Mutter Charlotte Baumgartdabei und musste viel mitmachen - genauso wie Gunter Schoß, Susannes Vater und ehemaliger Zoodirektor oder Thorsten Wolf als Cheftierpfleger.

Wiedersehen mit einem alten Bekannten

Die Bilderbuch-Familie rund um Dr. Mertens ist auserzählt...
Die Bilderbuch-Familie rund um Dr. Mertens ist auserzählt...  © ARD/Steffen Junghans; MDR/Marco Prosch

Ein Wiedersehen gibt's übrigens auch mit Lennart Betzgen - der den Sohn Jonas Mertens spielt und in der Serie "erwachsen" wurde.

Lennart spielt momentan den jungen, leicht wirren Lover von Jo Weil (43) in "Verbotene Liebe - next Generation" bei TV NOW.

Die erste Staffel mit Dr. Mertens lief im Oktober 2006 und erzählte seither Geschichten, die quasi "gleich vor der Haustüre des MDR in dem 1878 gegründeten hoch renommierten und artenreichsten Zoo Deutschlands, dem Leipziger Zoo" gefunden wurden.

Bald ist Schluss, aber bis dahin gibt's noch weitere sechs schöne Episoden der süßen "Tier-Serie".

Dr. Mertens ist nicht die einzige Serie, die "gestrichen" wird

In diesem Jahr heißt es, von einigen beliebten Serien Abschied zu nehmen.

Ein ähnliches Schicksal ereilte nämlich auch die ebenso erfolgreiche ARD-Serie "Um Himmels Willen", die nach fast 20 Jahren eingestellt wurde - und im ZDF nimmt Lisa Wagner den Hut und beendet am Samstag mit einem grandiosen "Panik"-Finale die Ermittler-Arbeit von "Kommissarin Heller" (TAG24 berichtete).

Titelfoto: ARD/Steffen Junghans; MDR/Marco Prosch

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0