"SOKO Leipzig": Eine erfrorene Leiche gibt Rätsel auf

Leipzig - Ein neuer Freitag, eine neue Folge von "SOKO Leipzig". In "Cold Case" bekommen es die Ermittler um Ina Zimmermann dieses Mal mit einem besonders bizarren Fall zu tun: Eine erfrorene Leiche wird entdeckt, doch die Frau soll bereits seit acht Jahren tot sein.

Was hat es mit der Leiche von Maria Gutmann auf sich? Die "SOKO Leipzig" ermittelt wieder.
Was hat es mit der Leiche von Maria Gutmann auf sich? Die "SOKO Leipzig" ermittelt wieder.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Aber zunächst zum Anfang: Auf einem verlassenen Industriegelände wird die Leiche der 74-jährigen Maria Gutmann aufgefunden - erfroren. 

Erste Vermutungen lassen darauf schließen, dass die Frau in der Nacht Opfer brutaler Beschaffungskriminalität geworden sein könnte. Der drogenabhängige Obdachlose Vincent gerät ins Visier der Ermittler, bei ihm wird der Mantel der alten Dame entdeckt.

Bei der Obduktion der Seniorin macht Professor Rossi jedoch eine überraschende Entdeckung: Maria Gutmann muss bereit seit über acht Jahren tot sein.

Plötzlich fangen die Ermittlungen noch einmal ganz von vorn an.

Währenddessen gibt es bei Ina und Kim jede Menge Gesprächsbedarf. Während die eine Monja nicht erreichen kann, versucht die anderer, ihrer Mutter zu erklären, dass sie und nicht Ina den Kontakt zu ihrem Vater aufgenommen hat. Als ob das nicht schon schwer genug ist, kommen dann auch noch die Ermittlungen dazwischen.

Die neue Folge "SOKO Leipzig" mit dem Namen "Cold Case" läuft am heutigen Freitag, 21.15 Uhr, im ZDF.

Titelfoto: ZDF/Uwe Frauendorf

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0